TBW-Damen: Dritter Sieg im dritten Spiel

93
Loreen Jakobeit trugt mir ihrer Leistung maßgeblich zum Erfolg bei. Foto: Mathias Kehren (Archiv)
Loreen Jakobeit Loreen Jakobeit trugt mir ihrer Leistung maßgeblich zum Erfolg bei. Foto: Mathias Kehren (Archiv)

Wülfrath. Die Damen des TB Wülfrath haben ihr Spiel gegen die HSG Adler Haan mit 29:19 gewonnen. 

Beide Mannschaften gingen motiviert in die Partie. Zu Beginn standen die Abwehrreihen im Vordergrund – und eine gewisse Nervosität: das erste Tor fiel erst in der dritten Minute; in der achten Minute stand es noch 1:2.

Die stärkste Waffe des TBW griff auch wieder in diesem Spiel. Die Abwehr mit Lisa Klanz im Tor und später Johanna Giebisch verlangte den Adlerinnen aus Haan alles ab. Mit viel Aufwand musste Haan sich Torchancen erarbeiten und sah sich immer wieder den passiven Vorwarnzeichen der Schiedsrichter konfrontiert.

DIe TBW-Damen konnten über den Gegenstoß von der Abwehrleistung profitieren und nutzten im stehenden Angriff nach geduldigerem Spiel die Chancen. Kurz vor der Halbzeit war der Vorsprung auf acht Tore angewachsen. Bis zur Pause konnte Haan jedoch verkürzen.

In der Halbzeit mahnte Michael Cisik an, auch die zweite Halbzeit fokussiert anzugehen. Andre Wernicke stellte die Abwehr auf eine offensivere Variante um. Im Angriff wurden Lücken angegriffen und das Spiel über den Kreis blieb effektiv. Fahrlässigkeit im Spiel nutzte Haan aus und konnte auf vier Tore Rückstand verkürzen (14:18, 39.). Michael Cisik legte seine grüne Karte und forderte kontrolliertes und druckvolles Spiel im Angriff ein.
Der TBW setzte die Vorgabe in der Folge um: Haan gelangen in den restlichen 20 Minuten nur noch fünf Tore.

Der Turnerbund brachte das Spiel insgesamt gefahrlos über die Runden und sicherte sich so die erste Tabellenführung.

Spielstatistiken:

Spielfilm:
0:1 1:5 2:5 3:6 4:11 5:12 6:15 9:15
10:17 11:18 14:19 15:23 16:25 17:27 19:29

Tore:
Friederike Büngeler (3), Kirsten Buiting (2), Johanna Buschhaus (3), Johanna Giebisch, Lena Feldstedt, Loreen Jakobeit (5), Lui Kieckbusch (1/1), Lisa Klanz, Jule Kürten (4/1), Kristin Meyer (6), Melina Otte (2), Joana Raven, Lisa Sippli, Paula Stausberg (3)