1. FC Wülfrath siegt gegen Ayyildiz Remscheid

121
Am Sonntag war der Ayyildiz Remscheid zu Gast im Lhoist-Sportpark. Der FCW gewann mit 2:0. Foto: Symbolbild (pixabay)
Am Sonntag war der Ayyildiz Remscheid zu Gast im Lhoist-Sportpark. Der FCW gewann mit 2:0. Foto: Symbolbild (pixabay)

Wülfrath. Der 1. FC Wülfrath hat gegen Ayyildiz Remscheid mit 2:0 gewonnen.

Der 1. FC Wülfrath hat sich anscheinend gut erholt von der deutlichen 5:1-Niederlage in Ronsdorf am letzten Wochenende. Das Spiel gegen den Verfolger Ayyildiz Remscheid gewannen die Wülfrather mit 2:0. Die Tore erzielten Christos Karakitsos und Luis Rosenecker.

Die Führung hatte schon zur Halbzeit Bestand. Von Anfang an legte der 1. FC Wülfrath temporeich los und hatte schon nach fünf Minuten zwei Chancen durch Rosenecker und Tepebas vergeben. In der zweiten Halbzeit hatten Willms, Aliberti und Tepebas weitere Torchancen herausgespielt, die jedoch nicht in Zählbares verwandelt werden konnten.

Die Basis zum Erfolg legten die Wülfrather in der Abwehr, obwohl Lukas Fedler und Torwart Semir Demirhat im Spiel gegen Remscheid fehlten. Der erst am Dienstag verpflichtete Torwart Christopher Möllering spielte tadellos und verschaffte der Abwehr die nötige Stabilität.

Mit einer gesunden Portion Selbstvertrauen fährt der FCW am kommenden Sonntag, 10. November, zum FSV Vohwinkel. “Wenn die Mannschaft ihr volles Potenzial in der Lüntenbeck abruft, wird das Team um Sebastian Saufhaus nicht mit leeren Händen nach Wülfrath zurückkehren”, prophezeit Michael Massenberg.