Theater statt TV-Serie: “Der Tatortreiniger” kommt auf die Bühne

179
Sieben Staffeln umfasst die Fernsehserie, nun wird
Sieben Staffeln umfasst die Fernsehserie, nun wird "Der Tatortreiniger" als Theaterstück aufgeführt. Foto: Volker Beushausen

Ratingen. Am Sonntag, 3. November, wird im Stadttheater ab 18 Uhr die Krimi-Komödie „Der Tatortreiniger“ von Mizzi Meyer aufgeführt. Es gastiert das Ensemble des Westfälischen Landestheaters Castrop-Rauxel.

Wenn alle anderen weg sind, der Mörder, die Kriminalbeamten, die Spurensicherung, wenn nur noch die Leiche da ist, schlägt seine Stunde! Dann kommt Heiko »Schotty« Schotte! Dann wird das entfernt, was keiner mehr braucht und was keiner sehen will: die Reste der Verbrechen. Mit Bürsten, Schrubbern, Seife, Schwämmen und chemischen Substanzen betritt er die Tatorte und putzt.

Vor allem braucht er aber Empathie und Geistesgegenwärtigkeit. Denn »Schotty« ist nie allein. Er begegnet völlig fremden Menschen. Hinterbliebenen oder Bekannten der Opfer, Leuten, die zufällig vorbeikommen oder den Geistern der Ermordeten. Alle befinden sich in emotionalen Ausnahmezuständen. Sie wollen reden, alles mal grundsätzlich klären. »Schotty« wird zur alltagsphilosophischen Projektionsfläche, muss erläutern, trösten und die Dinge wieder in Ordnung bringen.

Die NDR – Fernsehserie  »Der Tatortreiniger« wurde 2011 zum ersten Mal ausgestrahlt. Im Jahr 2012 erhielt sie den Grimme-Preis. Mittlerweile sind sieben Staffeln abgedreht.

Eintrittskarten sind zum Preis von 16,50 Euro bzw. 18,50 Euro  im Kulturamt und an allen bekannten Vorverkaufsstellen zu bekommen. Reservierungswünsche werden unter den Rufnummern 02102 5504104 /-05 entgegen genommen.