Mit 1,9 Promille unterwegs: 44-Jähriger kracht in geparktes Auto

136
Die Polizei führt eine Alkoholkontrolle durch. Foto: Symbolbild (Polizei / Jochen Tack)
Die Polizei führt eine Alkoholkontrolle durch. Foto: Symbolbild (Polizei / Jochen Tack)

Ratingen. In der Nacht zu Sonntag hat ein volltrunkener Autofahrer aus Ratingen an der Berliner Straße einen Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden verursacht.

Der 44-Jährige war, nach Angaben der Ratinger Polizei, gegen 1.15 Uhr mit seinem Opel Zafira über die Berliner Straße gefahren, als er die Kontrolle über seinen Wagen verlor und in einen am Straßenrand geparkten Mercedes prallte.

Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Polizeibeamten, dass der 44-Jährige nach Alkohol roch. Eine Kontrolle vor Ort bestätigte die Vermutung: Der Test ergab einen Wert von rund 1,9 Promille (0,95 mg/l).

Die Folgen für den betrunkenen Autofahrer: Er musste für die ärztliche Entnahme einer Blutprobe zur Wache, sein Führerschein wurde sichergestellt. Auf ihn wartet nun ein Strafverfahren.

Die Polizei schätzt den insgesamt entstandenen Sachschaden auf eine Gesamthöhe von rund 13.000 Euro.