Berufsberatung für Frauen und Männer mit Familienverantwortung

113
Sie bieten Informationen für einen beruflichen Wiedereinstieg: Anne-Kathrin Goßmann, Netzwerk W Kreis Mettmann; Sabine Reucher, Gleichstellungsbeauftragte Stadt Velbert und Désirée Bleckmann, BLF Gruppe. Foto: Stadt Velbert
Sie bieten Informationen für einen beruflichen Wiedereinstieg: Anne-Kathrin Goßmann, Netzwerk W Kreis Mettmann; Sabine Reucher, Gleichstellungsbeauftragte Stadt Velbert und Désirée Bleckmann, BLF Gruppe. Foto: Stadt Velbert

Kreis Mettmann. Das “Netzwerk W” im Kreis Mettmann lädt alle Interessierten ein, sich am Dienstag, 29. Oktober, zwischen 9 und 13 Uhr im EMKA Sportzentrum in Velbert-Mitte (Am Sportzentrum 1) über die richtige Bewerbung, die berufliche Aus- und Weiterbildung oder eine Existenzgründung beraten zu lassen.

Die kreisweite Infoveranstaltung zeigt neben Zugangswegen in den Beruf auch Ideen zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Im Mittelpunkt stehen Beratungs- und Jobangebote für Frauen und Männer mit Familienverantwortung, die eine Stelle oder eine Ausbildung suchen. Bei der Veranstaltung des “Netzwerks W”, kurz für Netzwerk Wiedereinstieg, können sowohl eine berufliche Neuorientierung als auch der Wiedereinstieg, beispielsweise nach der Elternzeit, geplant werden.

Neben dem Klinikum Niederberg lädt auch die BLF Gruppe Interessierte zu Betriebsrundgängen ein und informiert über ihre Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Ein kostenfreier Shuttle zu beiden Arbeitgebern wird bereitgestellt.

Darüber hinaus können Besucherinnen und Besucher ihr Können im Fahrsimulator für Lastwagen oder Bus testen, professionelle Bewerbungsbilder erstellen lassen oder sich über die beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten informieren. Einblicke in den 3D-Druck gewährt die Gemeinschaftslehrwerkstatt der Industrie von Velbert und Umgebung.

Landrat Thomas Hendele und Bürgermeister Dirk Lukrafka werden den Einstiegstag mit einer Talkrunde eröffnen. Neben Unternehmensvertretern nehmen eine junge Mutter, die derzeit eine Ausbildung in Teilzeit absolviert, und eine Vertreterin des Netzwerk Wiedereinstieg im Kreis Mettmann ebenfalls teil. Die Moderation übernimmt Tatjana Pioschyk von Radio Neandertal.

Weitere Informationen gibt es bei Anne-Kathrin Goßmann, Koordinatorin Netzwerk W, Tel. 02104-992613, E-Mail: wirtschaftsfoerderung@kreis-mettmann.de.

Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung unter www.wiedereinstieg-me.de erforderlich. Dort sind auch die Angebote einsehbar. Die Veranstalter empfehlen, sich vor dem Besuch zu informieren.

Alle Angebote sind kostenfrei. Für eine Kinderbetreuung ist gesorgt.