Kartoffelsuppe: Stadtwerke spenden

80
Dina Sulewski übergibt den Spendenscheck an Wolfgang Peetz. Foto: Stadtwerke

Wülfrath. Bei dem regnerischen Wetter auf dem Kartoffelfest haben die Stadtwerke weniger Kartoffelsuppe als in den letzten Jahren verkauft.

„Dennoch kamen 350 Euro zusammen, die die Stadtwerke auf 500 Euro aufstocken und an die DRK-Initiative Wülfrather Kinder in Not spenden“, berichtet Dina Sulewski, Mitarbeiterin Öffentlichkeitsarbeit der Stadtwerke.

Dieses Jahr setzten die Stadtwerke komplett auf Zuckerrohgeschirr. „Das kam bei vielen Besuchern gut an“, berichtet Sulewski.

Wolfang Peetz bedankte sich für die Initiative bei den Mitarbeitern der Stadtwerke für den tatkräftigen Verkauf und bei den Besuchern für den guten Appetit: „Mit der Spende werden bedürftigen Kindern in Wülfrath Kleidung oder Mittagessen finanziert“.

“Nächstes Jahr werden die Stadtwerke wieder Kartoffelsuppe für den guten Zweck verkaufen, dann hoffentlich wieder bei strahlendem Sonnenschein“, freut sich Dina Sulewski.