Im Planetarium Erkrath: “Mit den Abrafaxen durch Raum und Zeit”

192
Die koboldähnlichen Abrafaxe sind die Helden der Comiczeitschfit
Die koboldähnlichen Abrafaxe sind die Helden der Comiczeitschfit "Mosaik". Bild: Mosaik Verlag

Kreis Mettmann. Am Samstag, 12. Oktober, veranstaltet der Sternwarte Neanderhöhe Hochdahl e.V. im Planetarium “Stellarium Erkrath” im Bürgerhaus Hochdahl, Sedentaler Straße 105, einen Nachmittag mit den “Abrafaxen”. 

Die Abrafaxe waren Abermillionen Lichtjahre von der Erde entfernt, als ihr Raumschiff auf einer bizarren fremden Welt notlanden musste. Sie setzten einfach einen Notruf ab, und hatten Glück, dass ein Bräger-Frachtraumschiff gerade in ihrer Nähe war. Nun reisen sie per Anhalter durchs All. Auf dem Weg nach Hause erfahren wir mehr über Sternbilder und wie unsere Vorfahren den Himmel entdeckten.

Die Geschichte nach Motiven der “Abrafaxe”, erschienen im Mosaik-Verlag, ist eine gemeinsame Produktion des Planetariums Chemnitz und der Sternwarte Neanderhöhe Hochdahl. Die Veranstaltung richtet sich an Kinder ab acht Jahren, Jugendliche und Erwachsene und dauert etwa 60 Minuten. Tickets kosten acht Euro, fünf Euro ermäßigt.