Fachtagung der AWO lockt 100 Gäste in die Mettmanner Stadthalle

110
Fachtagung zum Thema Partizipation: Auf dem Podium ging es um Kernthemen der AWO. Foto: AWO
Fachtagung zum Thema Partizipation: Auf dem Podium ging es um Kernthemen der AWO. Foto: AWO

Mettmann. Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der Arbeiterwohlfahrt hat der AWO Kreisverband Mettmann e.V. zu einer Fachtagung zum Thema Partizipation in die Neandertalhalle eingeladen.

Knapp 100 Teilnehmende haben Fach- und Praxisvorträge aus verschiedenen Blickwinkeln der Sozialen Arbeit, der Wissenschaft und des Ehrenamtes hören können. Die Gäste wurden anfangs durch Elisabeth Müller-Witt, Vorstandsvorsitzende, und Hildegard Schröder, Geschäftsführerin der AWO des Kreisverbands Mettmann sowie durch Anne Lütkes, Vizepräsidentin des Deutschen Kinderhilfswerks und Schatzmeisterin von Unicef Deutschland. begrüßt.

Partizipation ist eines der Kernthemen der AWO im Kontext eines kontinuierlichen Praxis- und Lernprozesses. Das Thema ist seit Beginn der Arbeiterwohlfahrt vor 100 Jahren ein Konzept der täglichen Arbeit. Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Praxis blickten bei der Fachtagung auf Fragen der Umsetzung, Möglichkeiten und Grenzen der Partizipation.

Prof. Dr Elina Krause und Prof. Dr. Ulrich Deinet von der Hochschule Düsseldorf haben einen Vortrag zum Thema “Kinderrechte, Demokratiebildung und Partizipation” gehalten. Hans Duncker, Leiter des Bereichs Ambulante Jungendhilfe der AWO Kreis Mettmann gGmbH betonte die Bedeutung der Partizipation im Kontext zwischen Verantwortung und Macht.

Weitere Referenten der Tagung waren zudem Ute Preiss, Pädagogische Fachberaterin der AWO Mettmann sowie Klaus Kaselofsky, stellvertretender Vorsitzender des Kreisverbandes der AWO Mettmann. Beide berichteten aus ihren jeweiligen Fachgebieten und Perspektiven in der Arbeit in Kindertagesstätten sowie im Ehrenamt.

In anschließenden Workshops wurden die einzelnen Vorträge vertieft und praktisch angewendet. Die Veranstaltung rundete die Poetry Slamerin Ella Anschein mit zwei literarischen Beiträgen der besonderen Art zum Thema Partizipation ab.