Bett fängt Feuer: Feuerwehr rückt zu Wohnungsbrand aus

160
Am späten Mittwochabend war die Feuerwehr an der Bismarckstraße im Einsatz. Foto: Feuerwehr
Am späten Mittwochabend war die Feuerwehr an der Bismarckstraße im Einsatz. Foto: Feuerwehr

Mettmann. Am Mittwochabend ist die Feuerwehr Mettmann zu einem Wohnungsbrand an die Bismarckstraße gerufen worden.

Um 23.09 Uhr entsandte die Kreisleitstelle die Mettmanner Brandschützer an die Bismarckstraße. Dort hatte ein Bewohner über den Hausnotruf die Feuerwehr alarmiert, weil sein Bett in Brand geraten war.

Da der Bewohner die Wohnungstür nicht selbstständig öffnen konnte, drang die Feuerwehr gewaltsam in die Räume ein. Dem Bewohner war bereits gelungen, sein glimmendes Bett selbst zu löschen. Dabei zog er sich eine Rauchgasvergiftung zu, sodass er zunächst vom Rettungsdienst behandelt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht werden musste.

Die Feuerwehr kontrollierte den Brandort und lüftete die verrauchte Wohnung anschließend. Die Polizei ermittelt nun zur genauen Brandursache.

So können Sie unser Angebot unterstützen

Lokaler Journalismus findet immer mehr seinen Raum auch im Internet. Wir möchten gerne unsere Informationen vom Geschehen vor Ort auch weiterhin für alle Interessenten zur Verfügung stellen. Barrierefrei, das heißt ohne Bezahlschranke.

Wir freuen uns aber sehr, wenn Sie unser Online-Angebot unterstützen möchten. Mit einem Beitrag speziell für diesen Artikel. Oder mit regelmäßigen Überweisungen. Entscheiden Sie selbst über die Höhe Ihres Beitrags!

Jetzt Unterstützer werden