Nationalmannschaft in Wülfrath: sechs Tore

544
Ein torreiches Spiel konnten die Zuschauer bei der Länderspielbegegnung Deutschland - Italien der U17-Junioren verfolgen. Foto: Mathias Kehren
Ein torreiches Spiel konnten die Zuschauer bei der Länderspielbegegnung Deutschland - Italien der U17-Junioren verfolgen. Foto: Mathias Kehren

Wülfrath. Die U 17-Nationalmannschaft hat sich vor fast 1.000 Zuschauern im Lhoist-Sportpark in Wülfrath 3:3 (1:1) von Italien getrennt.

Die Besucher der Sportanlage am Erbacher Berg sahen eine torreiche Begenung im Rahmen eines Vierländerturniers. In der 29. Minute gingen die Gäste aus Italien mit 1:0 in Führung. Kurz vor der Pause schaffte David Herold das 1:1 für Deutschland (40.).

Nach dem Seitenwechsel dominierten die Italiener, die 3:1 in Führung gehen konnten. Die deutsche U 17 schaffte aber durch zwei Tore in der Schlussphase den kaum noch für möglich gehaltenen Ausgleich.

Emrehan Gedikli traft erst in der 86. Minute zum 2:3, dann auch noch in der Nachspielzeit zum 3:3 (90 +2).

Damit hat Deutschland nach der 0:2-Niederlage gegen Belgien den ersten Punkt geholt, liegt damit auf dem vierten Rang. Am Montag spielt die DFB-Auswahl zum Abschluss des Turniers in Hilden gegen Israel.

Weitere Informationen zum Turnier gibt es auf der Seite https://www.dfb.de/u-17-junioren/start/