Hundebesitzer aufgepasst: Polizei warnt vor ausgelegten Giftködern

502
Nach Funden möglicher Giftköder: Die Polizei bittet Hundehalter, vorsichtig zu sein. Foto: Symbolbild (Pixabay)
Nach Funden möglicher Giftköder: Die Polizei bittet Hundehalter, vorsichtig zu sein. Foto: Symbolbild (Pixabay)

Mettmann. Zweimal ist die Polizei am heutigen Mittwoch ausgerückt, weil Bürger Hinweise auf ausgelegte Giftköder gegeben haben. Die Polizei mahnt zu Vorsicht, insbesondere in den Bereichen Klutenscheuer, Talstraße und Große Furth.

Die Polizei gibt an, dass sowohl im Bereich Klutenscheuer als auch an der Talstraße und an der Straße “Große Furth” Frikadellen gefunden wurden, die im Inneren mit einem blauen Granulat gefüllt waren.

Vom Aussehen her könne es sichbei dem Granulat um einen giftigen Blumendünger handeln, so die Polizei. Eine genaue Untersuchung stehe allerdings noch aus.

Nach aktuellem Kenntnisstand ist bislang kein Tier zu Schaden gekommen. Ein Ermittlungsverfahren hat die Polizei eingeleitet.

Weiterführende Hinweise nimmt die Polizei Mettmann unter der Rufnummer 02104-9826250 entgegen.

So können Sie unser Angebot unterstützen

Lokaler Journalismus findet immer mehr seinen Raum auch im Internet. Wir möchten gerne unsere Informationen vom Geschehen vor Ort auch weiterhin für alle Interessenten zur Verfügung stellen. Barrierefrei, das heißt ohne Bezahlschranke.

Wir freuen uns aber sehr, wenn Sie unser Online-Angebot unterstützen möchten. Mit einem Beitrag speziell für diesen Artikel. Oder mit regelmäßigen Überweisungen. Entscheiden Sie selbst über die Höhe Ihres Beitrags!

Jetzt Unterstützer werden