“Waschbrett” in Mettmann vor dem Abriss

661
Bauarbeiten am "Waschbrett" in Mettmann, das am Dienstag selbst abgerissen wird. Foto: Hans-Joachim Kling

Mettmann. Am 30. Juli wird das „Waschbrett“ abgebrochen. Das teilt die Mettmanner Stadtverwaltung mit.

Dafür wird die Mühlenstraße ab der Einmündung Kleine Mühlenstraße bis zum Haus Mühlenstraße 3 am Dienstag nächster Woche ab 19 Uhr komplett gesperrt. Die Sperrung ist notwendig, damit ein Autokran aufgestellt werden kann, der für die Abbrucharbeiten des maroden Unterstands benötigt wird.

Um die Arbeiten sicher und mit möglichst geringen Beeinträchtigungen für die Anlieger und Geschäftsleuchte durchführen zu können, werden die Arbeiten nach Geschäftsschluss durchgeführt. Der Abbruch soll rund fünf Stunden dauern. Für eventuell entstehende Behinderungen bittet die Stadtverwaltung um Verständnis.

Das alte, marode „Waschbrett“ wird im Zuge der Neugestaltung der Mühlenstraße durch ein Platanendach ersetzt und der kleine Platz neu angelegt. Beide Maßnahmen sind Bestandteil des Integrierten Handlungskonzepts Innenstadt, das vom Land bezuschusst wird.

 

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Name bitte hier reinschreiben