Heinrich-Heine-Schüler diskutieren: Wie sieht die Welt im Jahr 2050 aus?

123
In der Aula haben Schülerinnen und Schüler sich versammelt, um an der Show
In der Aula haben Schülerinnen und Schüler sich versammelt, um an der Show "Energievision 2050" teilzunehmen. Foto: HHG

Mettmann. Im Rahmen einer Veranstaltung des gemeinnützigen Vereins “EnergieVision” diskutierten Schülerinnen und Schüler des Mettmanner Heinrich-Heine-Gymnasiums über das Thema Nachhaltigkeit.

“Das Heinrich-Heine-Gymnasium beschäftigt sich auf vielfältige Weise und nicht nur im Unterricht der einzelnen Fächer mit dem Thema Nachhaltigkeit”, erklärt Hanno Grannemann, Schulleiter des Heinrich-Heine-Gymnasiums in Metzkausen.

In der Aula fand dazu für alle Schülerinnen und Schüler die Multivisionsshow „Energievision 2050“ statt. Die Veranstaltung suchte im Austausch mit den Mettmanner Gymnasiasten Anregungen und Antworten auf aktuelle Fragen rund um den Klimawandel: Wie sieht die Welt im Jahre 2050 aus? Wie gehen wir in Zukunft mit Energie und Mobilität um? Was essen wir eigentlich?

Alle Schülerinnen und Schüler sahen zunächst den Film des gemeinnützigen Vereins „EnergieVision“ und stellten sich dann der Diskussion mit dem Moderator, um das eigene Leben auf den Prüfstand zu stellen und mit Impulsen in die Zukunft zu blicken. Altersgerecht waren die Vorstellungen unterteilt – sie dauerten je zwei Schulstunden, in denen die Schüler mit Einspielfilmen und informativen Grafiken auf ihre mögliche Zukunft vorbereitet wurden.

Nachdenklich stimmte die Schüler vor allem der Klimawandel, der von den meisten als drängendstes Problem der Gegenwart wahrgenommen wurde, beschreibt Schulleiter Grannemann die Nachwirkungen der Veranstaltung.

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Name bitte hier reinschreiben