Angebranntes Essen und ausgelöster Heimrauchmelder alarmierten die Feuerwehr

195
Einsatz für die Feuerwehr im Stadtgebiet. Foto: Symbolbild (Feuerwehr)
Einsatz für die Feuerwehr im Stadtgebiet. Foto: Symbolbild (Feuerwehr)

Ratingen. Am Donnerstagmittag ist die Feuerwehr zu einem Einsatz an der Berliner Straße gerufen worden, am Nachmittag auf den Röntgenweg.

Aus dem Küchenfenster im dritten Obergeschoss eines Hauses an der Berliner Straße war eine deutliche Rauchentwicklung zu sehen, die Nachbarn dazu veranlasste die Feuerwehr zu alarmieren. Als die Einsatzkräfte eintrafen, hatte die Bewohnerin bereits einen Topf mit angebranntem Essen vom Herd genommen und die Wohnung gelüftet, sodass für die Feuerwehr nur noch die Wohnung kontrollieren musste.

Um 16.48 Uhr am selben Tag rief ein aufmerksamer Nachbar die Ratinger Feuerwehr zu einem ausgelösten Heimrauchmelder auf den Röntgenring. Mit dem Eintreffen der Einsatzkräfte erreichte auch die Bewohnerin ihre Wohnung – sie befand sich auf dem Rückweg von Arbeitsstelle. Einen Brand fanden die Einsatzkräfte bei ihrer Kontrolle nicht vor: Ausgelöst wurde der Alarm durch eine Fehlfunktion eines Rauchmelders.