Unfall mit Linienbus und zwei Pkw auf der A535 bei Velbert

390
Ein VW wurde beim Unfall schwer beschädigt. Foto: Feuerwehr Velbert
Ein VW wurde beim Unfall schwer beschädigt. Foto: Feuerwehr Velbert

Velbert. Auf der Autobahn A 535 sind am Dienstagabend aus bislang ungeklärter Ursache ein Linienbus und zwei Pkw – ein VW Golf und ein Mercedes – kollidiert. Der Unfall ereignete sich zwischen den Anschlussstellen Velbert-Zentrum und Tönisheide in Richtung Wuppertal.

Die hauptamtliche Wache und ein freiwilliger Löschzug wurden um 22.16 Uhr zur Sicherung der Rettungsdienstkräfte und wegen des Auslaufs von Betriebsstoffen alarmiert.

Vor Ort stellte sich heraus, dass der Linienbus auf einer Leerfahrt und somit bis auf den Fahrer unbesetzt war. Zwei leichtverletzte Fahrzeugführer wurden vom Rettungsdienst an der Einsatzstelle versorgt, lehnten einen Transport zum Krankenhaus aber ab.

Da durch auslaufende Betriebsstoffe aus dem Bus sowie aus dem VW die Fahrbahn über mehrere hundert Meter erheblich verschmutzt war, mussten die Einsatzkräfte von der Hauptwache zusätzliches Ölbindemittel nachfordern. Die Aufnahme der Flüssigkeiten und Abstumpfung der Fahrbahn dauerten bis nach Mitternacht, erst um 0.40 Uhr konnte die Feuerwehr ihren Einsatz beenden. Eine Kehrmaschine nahm anschließend das Ölbindemittel auf.

Die Autobahn in Fahrtrichtung Wuppertal war im betroffenen Abschnitt während der Rettungs- und Aufräumarbeiten vollständig gesperrt. Angaben zur Höhe des erheblichen Sachschadens liegen nicht vor.

Die Feuerwehr reinigte die Fahrbahn von ausgelaufenen Betriebsstoffen der am Unfall beteiligten Fahrzeuge. Foto: Feuerwehr Velbert
Die Feuerwehr reinigte die Fahrbahn von ausgelaufenen Betriebsstoffen der am Unfall beteiligten Fahrzeuge. Foto: Feuerwehr Velbert