28. Benrather Bierbörse findet vom 19. bis 21. Juli statt

221
Die Benrather Bierbörse lockt viele Besucherinnen und Besucher in den Düsseldorfer Stadtteil. Foto: Veranstalter
Die Benrather Bierbörse lockt viele Besucherinnen und Besucher in den Düsseldorfer Stadtteil. Foto: Veranstalter

Düsseldorf. Vom 19. bis zum 21. Juli kommt die “Bierbörse” bereits zum 28. Mal nach Düsseldorf-Benrath. Drei Tage lang dreht sich in der Fußgängerzone und auf der Heubesstraße alles um das Thema Bier.

Knapp 50 Ausschank- und Speisegeschäfte stehen den Besuchern bei der Suche nach ihrem Lieblingsbier zur Auswahl. Viele internationale Biersorten, wie das kroatische Urlaubsbier Karlovacko, das Grimbergen von unseren Nachbarn aus Belgien, das urige Guinness aus Irland oder das süffige griechische Mythos stehen für die Besucher zur Verkostung bereit. Auch die deutschen Biere zeigen ihr Facettenreichtum: Ob das blonde Schädelbräu, das bekannte Füchschen Alt aus Düsseldorf oder die Biere der Weltenburger Klosterbrauerei, die Benrather Bierbörse überzeugt mit ihrer abwechslungsreichen Auswahl.

Neu dabei sind das exklusive Schweizer Appenzeller und das Rockabilly-Bier der Sternla Brauerei aus Bayern. Auch das Kozel aus Tschechien, welches in seiner Heimat als Meilenstein in der Biergeschichte gilt, feiert in Benrath seine Premiere. Wenn das passende Bier gefunden wurde, laden die sonnigen Biergärten Klein und Groß dazu ein, mit ihren Liebsten zu verweilen, anzustoßen und zu genießen.

Die Veranstaltung öffnet am Freitag von 11 bis 23 Uhr, am Samstag 11 bis 23 Uhr und am Sonntag 11 bis 20 Uhr. Der Eintritt zur gesamten Bierbörse ist kostenfrei.

Weitere Informationen gibt es unter der Rufnummer 02171/3801, im Internet unter www.bierboerse.com oder über die E-Mail-Adresse bierboerse@veranstaltungsbuero.de.

Kommentare