Graffiti gegen Rassismus: Jugendliche sprühen “Tags” mit Botschaft

196
Mit bunten
Mit bunten "Tags" haben die Kids Zeichen gegen Fremdenhass gesetzt. Foto: Kreis ME

Mettmann/Wülfrath. Das Kreisintegrationszentrum Mettmann hat in Kooperation mit der Kommunalen Kinder- und Jugendförderung des Jugendamtes Wülfrath ein Projekt im Rahmen des Landesprojektes “NRWeltoffen” entwickelt um ein öffentliches Statement gegen Rassismus und Rechtsextremismus abzugeben.

Toleranz, Respekt und die Würde der Menschen müssen nicht neu erfunden werden, sie bilden die Basis unserer Gesellschaft und sind rechtlich verankert. Unter diesem Motto konnten Kinder, Jugendliche und alle interessierten Bürger ihre „Tags“, also Kurzbotschaften, Logos und Markierungen mit Wiedererkennungswert verfassen.

In einem Workshop haben nun die Kinder und Jugendlichen im Kinder- und Jugendhaus der Stadt Wülfrath mit den Profisprayern von “Artletics” gemeinsam das Sprühen von Graffitis geübt, um dann mit Hilfe der gesammelten „Tags“ ein rassismuskritisches Graffiti zu entwerfen. Dieses ist nun von den Kids an eine Außenwand des Jugendhauses gesprüht worden.

Die Aktion ist auf Basis des Handlungskonzepts gegen Rassismus und Rechtsextremismus des Kreises Mettmann entstanden.

Für weitere Informationen oder bei Interesse für ein eigenes Projekt kann man sich an integration@kreis-mettmann.de wenden. 

Kommentare