Jugend-Rallye der Feuerwehr geht weiter: Auf dem Jubelfest der GGS Herranhauser Straße

208
Auch beim zweiten Teil der Rallye der jugendfeuerwehr heißt es wieder: Wasser marsch! Foto: Feuerwehr.
Auch beim zweiten Teil der Rallye der jugendfeuerwehr heißt es wieder: Wasser marsch! Foto: Feuerwehr.

Mettmann. Als Bestandteil der Feuerwehr Mettmann, die in diesem Jahr ihren 150. Geburtstag feiert, richtet die Jugendfeuerwehr eine vierteilige “Jugendfeuerwehr-Rallye” aus. Der zweite Teil findet am Samstag, 6. Juli, ab 15 Uhr beim Schuljubiläum der Gemeinschaftsgrundschule Herrenhauser Straße statt.

Wer an allen vier Teilen aktiv teilnimmt und dies auf einer Stempelkarte nachweist, bekommt die Chance, eine Fahrt mit der Feuerwehr-Drehleiter zu gewinnen. Der zweite Teil der Veranstaltungsreihe wird im Rahmen des Schulfestes zum 50-jährigen Schuljubiläum der GGS Herrenhauser Straße am Samstag auf dem Schulhof stattfinden.

Den Beginn macht dann eine kleine Schauübung, bei der die Jugendlichen zeigen, was sie in Sachen Feuerwehr “schon auf dem Kasten haben”, kündigt die Mettmanner Feuerwehr an.
Im Anschluss an die Übung besteht für alle großen und kleinen Zuschauer die Möglichkeit, ihre Zielsicherheit am Strahlrohr und ihr Geschick beim Riesen-Jenga unter Beweis zu stellen.

Übrigens: Wer die Auftaktveranstaltung am 18. Mai im Neubaugebiet am Goldberg verpasst hat, kann trotzdem noch an der Auslosung teilnehmen. Hierzu muss an dieser Station der Rallye ein Stein aus dem riesigen Jenga-Turm entnommen werden, ohne das dieser zusammenbricht.
Was sich so leicht anhört, hat einen Haken: Gespielt wird nicht wie gewöhnlich mit den Händen, sondern unter Einsatz eines hydraulischen Rettungsspreizers.
Wer noch keine Stempelkarte hat, bekommt diese direkt vor Ort am Veranstaltungstag. 

Auch der Termin für den dritten Teil der Rallye steht bereits fest: Die dritte Station wird am Weltkindertag, 21. September, stattfinden. 

So können Sie unser Angebot unterstützen

Lokaler Journalismus findet immer mehr seinen Raum auch im Internet. Wir möchten gerne unsere Informationen vom Geschehen vor Ort auch weiterhin für alle Interessenten zur Verfügung stellen. Barrierefrei, das heißt ohne Bezahlschranke.

Wir freuen uns aber sehr, wenn Sie unser Online-Angebot unterstützen möchten. Mit einem Beitrag speziell für diesen Artikel. Oder mit regelmäßigen Überweisungen. Entscheiden Sie selbst über die Höhe Ihres Beitrags!

Jetzt Unterstützer werden