Fridays For Future: Velberter Ortsgruppe gegründet

649
Topenga Tüblüker, Erik Knoll, Samuel Eickmann, Noelle Marie Fügler, Gerrit Naß und Can Kulakci haben die FFF-Velbert gegründet. Foto: FFF Velbert
Topenga Tüblüker, Erik Knoll, Samuel Eickmann, Noelle Marie Fügler, Gerrit Naß und Can Kulakci haben die FFF-Velbert gegründet. Foto: FFF Velbert

Velbert. Am Freitag, 14. Juni, hat sich die offizielle Ortsgruppe Velbert, der Bewegung “Fridays For Future” gegründet. Die sogenannte FFF-Velbert hat zwei Demonstrationen noch vor den Sommerferien geplant.

Die Ortsgruppe besteht aus jungen Menschen, quer durch alle Gesellschaftsschichten: darunter Schüler, Auszubildende und Umweltaktivisten. “Die ersten Aktionen sind schon geplant”, erläutert Can Kulakci, einer der beiden Pressesprecher der FFF-Velbert: „Momentan sind wir in den Planungen für zwei Demonstrationen, die noch vor den Sommerferien stattfinden werden“.

Samuel Eickmann, ebenfalls Pressesprecher der FFF-Velbert, gibt zur Kenntnis: „Die Entwicklungen im Bereich der Umweltpolitik in den letzten Wochen waren enorm, aber noch nicht ausreichend. Wir wollen diesbezüglich auch in Velbert ein Zeichen setzen.“

Alle interessierten Schüler und Bürger sind eingeladen, sich bei der Ortsgruppe zu melden und ebenfalls aktiv zu werden. Das nächste Treffen findet am Mittwoch, 19. Juni, um 17 Uhr in der Geschäftsstelle der Linksjugend, Offerstraße 14a, in Velbert statt.

Außerdem kann man die Ortsgruppe über Facebook und Instagram, beide unter @FFFVelbert, oder unter der Mailadresse velbert@fridaysforfuture.de kontaktieren.