Abschlussschüler unternehmen Exkursion nach Bonn

421
Der Abschlussjahrgang der Sekundarschule
Der Abschlussjahrgang der Sekundarschule "Am Berg" hat einen Ausflug nach Bonn unternommen. Foto: Schule

Wülfrath. Die Schülerinnen und Schüler der zehnten Jahrgangsstufe der Sekundarschule “Am Berg” haben am Mittwoch einen Ausflug nach Bonn unternommen.

Auf dem Ausflugsprogramm standen dabei auch Besuche im Verteidigungsministerium und im Haus der Geschichte. Der Jugendoffizier Elmar Lodwig nahm die Abschlussschüler, den Schulleiter Reto Stein und die begleitenden Lehrkräfte Jochen Becker, Robert Mergel und Kathrin Schütt in Empfang und stellte im Rahmen eines 90-minütigen Vortrags die sicherheitspolitischen Aufgaben Deutschlands in der Welt vor.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen fuhren die Ausflügler weiter zum Haus der Geschichte auf der Museumsmeile. Die Geschichte der Bundesrepublik von 1945 bis heute bildete bei den Führungen einen Schwerpunkt. Besonders interessiert waren die Wülfrather Schüler an Teilen der Berliner Mauer, einem sowjetischen Panzer und einem sieben Meter langen Holzschiff. In diesem Boot hatten Flüchtlinge gesessen, um die gefährliche Reise aus Kriegsgebieten über das Mittelmeer nach Europa anzutreten.

Die Schüler ziehen ein positives Fazit. Für sie sei die Exkursion in die Stadt am Rhein ein gelungener Abschluss ihres letzten Schuljahres gewesen.