Abbruch des “Waschbretts” erst nach der Kirmes

114
Die Baumaßnahmen an der Mühlenstraße beginnen erst nach der Kirmes. Foto: André Volkmann
Die Baumaßnahmen an der Mühlenstraße beginnen erst nach der Kirmes. Foto: André Volkmann

Mettmann. Die Stadtverwaltung hat mitgeteilt, dass mit der Erneuerung der Mühlenstraße erst nach der Kirmes begonnen wird.

Bereits im Vorfeld der Auftragsvergabe für die Bauarbeiten zur Erneuerung der Mühlenstraße und der Orthsgasse kam es bedauerlicherweise zu verfahrensbedingten Verzögerungen. Daher musste der ursprünglich anvisierte Baubeginn zeitlich nach hinten geschoben werden. Vorgesehen war, mit den Bauarbeiten am heutigen Montag, 17.Juni, zu beginnen.

Für eine sinnvolle Baustellenabwicklung soll die erste Baumaßnahme der Abbruch des „Waschbretts“ sein, um dann die Erneuerung der Mühlenstraße bergauf in Richtung Tannisberg vorzunehmen. Da der Abbruch des Waschbretts und eine verkehrssichere Herstellung der Fläche bis zum Beginn der Aufbauarbeiten für die Schützenkirmes nicht sichergestellt werden kann, wurde entschieden, mit den Bauarbeiten erst nach dem Abbau der Kirmes zu beginnen.

Die Erneuerung der Orthsgasse wird dann nach dem Heimatfest erfolgen. Bis zum Beginn des Blotschenmarktes sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein.

Kommentare