Velberter Shanty-Chor zu Gast bei den Emder Matjestagen

292
Der Velberter Shanty-Chor bei seinem Auftritt auf dem Traditionsschiff (Shalk) „Anne“ in Emden. Foto: privat
Der Velberter Shanty-Chor bei seinem Auftritt auf dem Traditionsschiff (Shalk) „Anne“ in Emden. Foto: privat

Velbert/Emden. In der Seehafenstadt Emden fanden vom 30. Mai bis 2. Juni zum 30. Mal die „Emder Matjestage“ statt.

Die Matjestage begründen sich auf eine über 450 Jahre lange Tradition der Emder Heringsfischerei. Sie sind ein Publikumsmagnet für ganz Ostfriesland. Die Veranstalter rechnet mit 100.000 Besucher. Wichtiger Programmbestandteil ist das Shanty-Chor-Treffen, an dem 20 Shanty-Chöre aus Deutschland und den benachbarten Niederlanden jedes Jahr teilnehmen.

In diesem Jahr gehörte auch der Shanty-Chor der Marine-Kameradschaft Velbert zu den Akteuren. Bei drei Auftritten auf zwei Bühnen – Traditionsschiff (Shalk) „Anne“ und Hafentorbühne – präsentierten sich die 28 Sängerinnen, Sänger und Musiker einem begeisterten Publikum. Auch bei den Organisatoren fanden die Velberter Vorträge so großen Anklang, dass sie gleich eine Einladung für die Matjestage 2020 aussprachen.

Musikalischer Leiter Frank-Petzer Groß war mit der Leistung seiner „Truppe“ ebenfalls sehr zufrieden und sah die Entscheidung des vorigen Jahres, auch Sängerinnen in den Chor zu integrieren, als wegweisenden Schritt bestätigt.

Jetzt wünscht sich der Chor noch eine Verstärkung durch weitere Musiker (insbesondere Akkordeon- und Gitarrenspieler), die sich der Pflege des maritimen Liedgutes widmen möchten. Die Chorproben finden jeden Mittwoch ab 18.30 Uhr am Ankerplatz der Marine-Kameradschaft in Velbert-Mitte, Poststraße 59, statt. Interessenten sind willkommen.