Neanderthal-Museum für Barrierefreiheit ausgezeichnet

279
Das Neanderthal-Museum ist jetzt nach
Das Neanderthal-Museum ist jetzt nach "Reisen für Alle" zertifiziert: Mareike Holtkamp (Neanderthal-Museum) und Katharina Sonius (Neanderland) Foto: Kreis Mettmann

Mettmann. Als einer der ersten touristischen Leistungsträger im Neanderland ist das Neanderthal-Museum am Mittwoch, 5. Juni, mit der Zertifizierung „Reisen für Alle“ ausgezeichnet worden. Dank detaillierter Informationen können Besucher mit Einschränkungen ihren Ausflug in das Museum im Voraus planen.

„Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung und teilweise barrierefrei für Rollstuhlfahrer“ lautet der vollständige Titel, der dem Neanderthal-Museum vom bundesweit einheitlichen Zertifizierungssystem „Reisen für Alle“ verliehen wurde. Zuvor hat die Kommission zahlreiche Details zur Beschaffenheit von Treppen, Aufzügen, Rampen und Parkmöglichkeiten erhoben. Besucher finden die Informationen ab sofort kompakt auf der Internetseite des Museums: www.neanderthal.de/de/barrierefrei.html.

Auf die Zertifizierung aufmerksam wurde das Neanderthal-Museum durch die Weiterbildungsmaßnahmen der Innovationswerkstatt, die Touristiker und Leistungsträger im neanderland unter anderem über Neuerungen im barrierefreien Tourismus informiert. „Wir freuen uns, dass das Neanderthal-Museum nach dem LVR-Industriemuseum Textilfabrik Cromford als einer der ersten Betriebe im Neanderland nach dem Zertifizierungssystem „Reisen für Alle“ ausgezeichnet ist. Wir möchten Gästen mit Einschränkungen ein entspanntes Reiseerlebnis bieten.

Die Nachfrage nach Informationen in diesem Bereich ist groß“, sagt Katharina Sonius, Projektreferentin der Innovationswerkstatt vom Tourismus-Team Neanderland. Aktuell arbeitet das Neanderthal-Museum an einer interaktiven App, die ab 2021 einen spielerischen und inklusiven Rundgang für Blinde und Sehbehinderte durch die Ausstellung ermöglichen soll.

Das Projekt „Landesweite touristische Innovationswerkstatt“ wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert. Ziel ist es, die Wettbewerbsfähigkeit kleiner und mittelständischer Unternehmen aus dem Tourismusbereich im Kreis Mettmann zu fördern und die Innovationskultur der gesamten Region zu stärken.

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Name bitte hier reinschreiben