Studienfahrt des Geschichtsvereins nach Krefeld

189
Die Reisegruppe des Geschichtsvereins Heiligenhaus auf der Tour durch Krefeld. Foto: privat
Die Reisegruppe des Geschichtsvereins Heiligenhaus auf der Tour durch Krefeld. Foto: privat

Heiligenhaus. Die Stadt Krefeld war Zielort der letzten Studienfahrt des Heiligenhauser Geschichtsvereins.

Am Morgen widmete sich die Gruppe der Stadt Krefeld als Bauhausstadt. Besichtigt und erläutert wurden unter anderem der Mies van der Rohe Businesspark, die frühere Produktionsstätte der Verseidag (Vereinigte Seidenwerke AG) und die Villen der beiden Firmeninhaber Lange und Esters. Das Mittagessen nahm der die Reisegruppe des Geschichtsvereins im “Em Kontörke” zu sich, dem wohl ältesten Krefelder Restaurant. 

Danach stand eine Führung durch die Burg Linn auf dem Programm, eine Erkundung, die die geschichtsinteressierte Reisegruppe für eine Weile in die Zeit des frühen Mittelalters versetzte. Am Ende waren sich die Teilnehmern einig, einen abwechslungsreichen Tag in Krefeld verbracht zu haben.

Kommentare