Metzkausen feiert: 2. Bürgerfest mit Live-Musik auf dem Wollenhausweg

444
Udo Schmidt (Ratskeller Metzkausen), Gustav Voss (Freiwillige Feuerwehr Metzkausen) und Gregor Neumann (Bürgerverein Metzkausen e.V.). Foto: Bürgerverein
Udo Schmidt (Ratskeller Metzkausen), Gustav Voss (Freiwillige Feuerwehr Metzkausen) und Gregor Neumann (Bürgerverein Metzkausen e.V.). Foto: Bürgerverein

Mettmann. Am Samstag, 15. Juni, findet auf dem Wollenhausweg in Metzkausen wieder das Bürgerfest mit Live-Musik statt. Los geht es um 15 Uhr. 

Nach dem großen Erfolg vom letzten Jahr organisieren die Freiwillige Feuerwehr Metzkausen, das Gasthaus „Ratskeller“ und der Bürgerverein Metzkausen wieder gemeinsam das Fest.

Auf die Besucher warten zahlreiche Aktionen, Kaffee und Kuchen, Speisen vom Grill, erfrischende Getränke und Live-Musik mit der Cover-Party-Band „Seven Amped“.
Ab 16 Uhr hat die Freiwillige Feuerwehr Metzkausen mehrere Aktionen und Vorführungen für Jung und Alt vorbereitet. Dazu wurden während der Übungsdienste der Feuerwehr mit viel Engagement das Gelände auf dem Wollenhausweg und das Gerätehaus für die Präsentationen vorbereitet. Gegen 17 Uhr werden verschiedene Grill-Speisen den Besuchern des Bürgerfests von der Freiwillige Feuerwehr angeboten. Parallel dazu wird es einen kurzen musikalischen „Überraschungsgast-Auftritt“ geben.

Ab 18.30 Uhr rockt der Wollenhausweg mit Live-Musik von „Seven Amped“. Die sieben Musikerinnen und Musiker der Band werden mit ihrem Programm “Wild Wild World” für Stimmung sorgen. Während des Straßenfests möchte die Band Spenden für die Mettmanner Tafel sammeln. Organisiert hat die Band, Ratskeller-Gastwirt Udo Schmidt.
Viele helfende Hände im Hintergrund organisieren und unterstützen das Fest. Es gibt ausreichend Sitzgelegenheiten und Schutz vor Sonne oder Regen. Die Veranstalter freuen sich auf ein entspanntes Zusammensein mit vielen Gästen.

Der Wollenhausweg in Metzkausen lässt sich zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit dem Bus (Haltestelle Metzkausen-Hassel) erreichen. Wer mit dem Auto kommt, sollte sich auf eingeschränkte Parkmöglichkeiten einstellen, heißt es von den Veranstaltern.

So können Sie unser Angebot unterstützen

Lokaler Journalismus findet immer mehr seinen Raum auch im Internet. Wir möchten gerne unsere Informationen vom Geschehen vor Ort auch weiterhin für alle Interessenten zur Verfügung stellen. Barrierefrei, das heißt ohne Bezahlschranke.

Wir freuen uns aber sehr, wenn Sie unser Online-Angebot unterstützen möchten. Mit einem Beitrag speziell für diesen Artikel. Oder mit regelmäßigen Überweisungen. Entscheiden Sie selbst über die Höhe Ihres Beitrags!

Jetzt Unterstützer werden