Ratinger Wehr am Samstag zweimal gefordert

354
Am Samstag ist es für die Ratinger Feuerwehr zu zwei Einsätzen gekommen. Foto: Feuerwehr
Am Samstag ist es für die Ratinger Feuerwehr zu zwei Einsätzen gekommen. Foto: Feuerwehr

Ratingen. Am Samstagabend sowie in der Nacht ist die Ratinger Feuerwehr zu zwei Einsätzen gerufen worden: Im ehemaligen Lintorfer Rathaus ist Verpackungsmaterial in Brand geraten; an der Jenaer Straße hat die Wehr ein Hochhaus wegen gemeldeten Brandgeruchs kontrolliert.

Gegen 19.54 Uhr wurde die Feuerwehr Ratingen zu einer Brandmeldung im ehemaligen Lintorfer Rathaus gerufen. Es stellte sich heraus, dass im Eingangsbereich des Gebäudes Verpackungsmaterial gebrannt hatte. Der Hausmeister konnte bereits einen großen Teil des Brandguts ins Freie bringen. Die Einsatzkräfte haben letzte Glutnestern gelöscht und die Räume gelüftet.

Zwei Verletzte, darunter der Hausmeister, mussten in ein Krankenhaus gebracht werden: erlitten bei dem Brand Rauchgasvergiftungen. Nun ermittelt die Kriminalpolizei zu der Brandursache.

In der Nacht gegen 2 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Hochhaus an der Jenaer Straße gerufen. Dort haben Anwohner Brandgeruch gemeldet. Die eintreffenden Einsatzkräfte konnten bei der Kontrolle der Gebäude keinen Brand feststellen. Daraufhin wurde die Umgebung ebenfalls durch Kräfte der Feuerwehr und der Polizei abgesucht – ohne Ergebnis.

Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr und die Standorte Mitte, Tiefenbroich und Lintorf.