TSV Einigkeit gewinnt gegen Wuppertal – Effenberger mit Hattrick

362
blank

Wülfrath. Der TSV Einigkeit Dornap-Düssel hat das Heimspiel gegen den SV Bayer Wuppertal mit 3:0 gewonnen. 

-Anzeige-
blank

Angespannt gingen die Trainer Luca Lange und Rolf van Hueth in das Spiel gegen den SV Bayer Wuppertal, denn außer Julian Schmitz saßen Bastian Schaube und Max Zimmermann zwei Ersatzspieler auf der Bank, die eigentlich dem Stamm der zweiten Mannschaft angehören –  zur Sicherheit habe auch Rolf van Hueth “seine Schuhe geschnürt”, heißt es von der Einigkeit. Mit dem Gästen aus Wuppertal kam ein Gegner in den Lhoist-Sportpark, der als Tabellensechster nicht zu unterschätzen war.

Kämpferisch begannen die Dornap-Düsseler die Partie. Kaum waren fünf Minuten gespielt, nutzten die Gastgeber eine erste Unsicherheit der Gästeabwehr. Kevin Lange setzte sich durch und bediente Joshua Effenberger, der die Führung zum 1:0 erzielte. Das schien die Mannschaft zu beflügeln: die Einigkeit setzte auf effizientes Offensivspiel ohne ihre Verteidigung zu vernachlässigen. Das 2:0 erzielte erneut Joshua Effenberger nach einer überzeugende Einzelleistung. Dann gelang ihm mit dem 3:0 in der 28. Spielminute sogar ein Hattrick. Mike Maron, den “Goalgetter” der Gäste – er erzielte bereits 30 Treffer und bereitete weitere Treffer vor – konnte die Einigkeit dagegen aus dem Spiel nehmen.

In der zweiten Halbzeit verlegte sich die Einigkeit darauf, das Spiel zu kontrollieren und aus einer gefestigten Abwehr heraus Konter zu setzen. Es fehlte jedoch die Effektivität im Torabschluss, die das Team in der ersten Spielhälfte zeigte. Zwar bemühten sich die Gäste aus Wuppertal darum, das Spiel zu drehen, gelungen ist ihnen das aufgrund der Leistungen der Abwehr um Torwart Marvin Scholl und Kapitän Julian Boock nicht.

„Wir sind nach den vielen Ausfällen schon mit einem flauen Gefühl ins Spiel gegangen. Alle Spieler haben aber mit einer super Einstellung einen sicheren Heimsieg erzielt,“ kommentierte der Dornap-Düsseler Vorstand das Spiel.

Die zweite Mannschaft besiegte in ihrem Spiel den Tabellendritten SV Union Velbert III deutlich mit 4:0 und rückte damit auf den sechsten Tabellenplatz vor.

So können Sie unser Angebot unterstützen

Lokaler Journalismus findet immer mehr seinen Raum auch im Internet. Wir möchten gerne unsere Informationen vom Geschehen vor Ort auch weiterhin für alle Interessenten zur Verfügung stellen. Barrierefrei, das heißt ohne Bezahlschranke.

Wir freuen uns aber sehr, wenn Sie unser Online-Angebot unterstützen möchten. Mit einem Beitrag speziell für diesen Artikel. Oder mit regelmäßigen Überweisungen. Entscheiden Sie selbst über die Höhe Ihres Beitrags!

Jetzt Unterstützer werden