Auto erfasst Fußgängerin beim Einparken – 66-Jährige wird schwer verletzt

145
Im Stadtgebiet ist es zu einem Einsatz für den Rettungsdienst gekommen. Foto: Symbolbild (Polizei)
Im Stadtgebiet ist es zu einem Einsatz für den Rettungsdienst gekommen. Foto: Symbolbild (Polizei)

Ratingen. Am frühen Donnerstagabend, 9. Mai, ist ein Fußgänger bei einem Verkehrsunfall auf der Poststraße schwer verletzt worden.

Gegen 18 Uhr fuhr ein 54-jähriger Ratinger mit seinem VW Touran auf der innerstädtischen Poststraße. In Höhe von Haus Nr. 30 wollt er rückwärts in eine Parklücke einzuparken. Dabei übersah er eine 66-jährige Ratingerin, die die Poststraße in diesem Moment zu Fuß überqueren wollte und sich zwischenzeitlich hinter seinem Fahrzeug befand.

Die Fußgängerin wurde von dem Auto erfasst und auf die Straße geschleudert. Sie erlitt schwere Verletzungen und wurde nach einer ersten ärztlichen Versorgung mit einem Rettungswagen zur stationären Aufnahme in ein Krankenhaus gebracht.

An dem VW Touran entstand ein Sachschaden im mittleren dreistelligen Bereich. Während der Unfallaufnahme blieb die Poststraße für eine Stunde gesperrt.

Kommentare