LKA bittet um Hilfe bei der Suche nach dem Auto der Geldautomaten-Sprenger

496
Das LKA sucht ein Auto gleicher Bauart, das die festgenommenen Geldautomaten-Sprenger benutz haben sollen. Beispielbild: LKA NRW
Das LKA sucht ein Auto gleicher Bauart, das die festgenommenen Geldautomaten-Sprenger benutzt haben sollen. Beispielbild: LKA NRW

Heiligenhaus/Ratingen. In Zusammenhang mit der Festnahme der Geldautomaten-Sprenger fahndet das Landeskriminalamt NRW (LKA) nach dem Fahrzeug der Täter. Es soll sich um einen grauen VW Golf Kombi (Baujahr 2018) handeln. 

Ermittlern der Einsatzkommission “Heat” des LKA gelang es am 12. April vier Tatverdächtige unmittelbar vor einer Geldautomaten-Sprengung durch Spezialeinheiten festnehmen zu lassen (Link zur Meldung). Die Tatverdächtigen wurden dem Haftrichter vorgeführt, der gegen alle Personen antragsgemäß Untersuchungshaftbefehle erließ, so das LKA. 

In Zusammenhang mit dieser versuchten Geldautomatensprengung in der Commerzbank in Heiligenhaus, Hauptstraße 149, bitten die Ermittler des LKA NRW um Mithilfe bei der Suche nach dem Fahrzeug der Tatverdächtigen, einem Leihwagen, VW Golf (Kombilimousine), graue Farbe, Erstzulassung 2018, amtliches Kennzeichen M – DY 3592.

Das Fahrzeug könnte durch die Täter im Bereich Heiligenhaus/Ratingen zurückgelassen worden sein. Im Auffindungsfalle wird gebeten, sich an den Lagedienst des Landeskriminalamtes NRW in Düsseldorf unter der Rufnummer 0211/939-0 oder an die nächste Polizeidienststelle zu wenden.

Es soll nicht an das Auto herangetreten werden, da es sich um einen Spurenträger handelt, so das LKA.