Saisoneröffnung am Panorama-Radweg

304
"Raus aufs Rad" - unter diesem Motto stand die Saisoneröffnung am Panorama-Radweg in Heiligenhaus. Foto: Mathias Kehren

Velbert/Heiligenhaus. Die Saisoneröffnung am Panorama-Radweg wurde am Sonntag auch in Velbert und Heiligenhaus gefeiert. Dank der Mitwirkung von Vereinen und Händlern gab es ein vielseitiges Programm rund um Fitness und Radfahren. 

Viel Sonne zog in Velbert-Tönisheide zahlreiche Besucher zum Festplatz direkt am Panorama-Radweg. Während die Sonne fröhlich schien, waren die Temperaturen im einstelligen Bereich eher winterlich. Der Kühle versuchte das Team von Lady-Vitalis aktiv entgegenzuwirken, indem es den Besuchern einen sportlich, akrobatischen Fitnesstanz präsentierte und zum Mitmachen aufforderte. 

Mit Ständen vertreten waren auch der ADFC, der eine Codier-Aktion durchführte, die Feuerwehr, mit einem Parcours bei dem die kleinen Besucher Zielspritzen auf Tennisbälle üben konnten, und auch die Kindertagesstätte St. Antonius mit einer Malaktion. 

Die örtlichen Fahrradhändler hatten viele ihrer Räder ins Freie geholt und informierten interessierte Besucher über die Besonderheiten der einzelnen Modelle. Die Polizei gab Informationen und Tipps zum Thema Sicherheit. 

In Heiligenhaus kamen die Radfreunde am ehemaligen Kornsilo zusammen. Hier zeigte das Notfallteam vom Helios-Klinikum, wie die Helfer bei einem Fahrradunfall vorgehen. Zuschauen war hier ausdrücklich erwünscht, als Dr. Christian Schilberg, leitender Notarzt im Kreis Mettmann, die Erstversorgung einer “Patientin” vornahm. Bei dem simulierten Unfall mussten zunächst ein offener Bruch verbunden und die Verunfallte stabilisiert werden, bevor es weiterging zum Schockraum. Dort erklärte dann Dr. Ingo Wallert, Chefarzt der Notaufnahme, dass im Ernstfall die gesamte Bandbreite an Notfallmedizin zur Verfügung steht. 

Der örtliche Fahrradhändler Wildmann hatte eine Auswahl aus seinem Programm an E-Bikes mitgebracht, dass interessierte Besucher auf der Trasse zur Probefahrt ausleihen konnten.