Die GVM lädt ein zur Frühjahrs-Tagestour nach Lüttich

116
Gehört zu den Besuchszielen auf der Tagestour der GVM nach Lüttich: der von Santiago Calavatra entworfene Bahnhof. Foto: pixabay
Gehört zu den Besuchszielen auf der Tagestour der GVM nach Lüttich: der von Santiago Calavatra entworfene Bahnhof. Foto: pixabay

Mettmann. Auch in diesem Jahr bietet die Gesellschaft Verein zu Mettmann (GVM) die Frühjahrs-Tagestour an. Am Samstag, 18. Mai, geht es um 8 Uhr vom Steinesweg (neben Rewe Peckhaus) mit dem Bus in die belgische Stadt Lüttich.

Lüttich, an der Maas in Belgien gelegen, ist die größte Stadt sowie das kommerzielle und kulturelle Zentrum der französisch-sprachigen Provinz Wallonien. Zu Beginn werden Teilnehmende einen geführten Stadtrundgang durch jene historische Altstadt unternehmen, die durch Sehenswürdigkeiten aus dem Mittelalter geprägt ist: darunter auch die romanische Stiftskirche St. Bartholomäus. Weitere Höhepunkte sind die hochgotische Kathedrale St. Paul sowie der Fürst-Bischöfliche Palast mit seinem eindrucksvollen Innenhof.

Nach einem Mittagessen in der Altstadt. Alternativ zur Mittagspause kann die Beuren-Treppe mit ihren 374 Stufen erklommen werden – eine tolle Aussicht ist der Lohn für die Mühen. Anschließend wird die Ausflugsgruppe mit dem Schiff auf der Maas zum Park “La Boverie” fahren, der auf einer Halbinsel gelegen ist. Dort befindet sich auch das nach einer Renovierung wiedereröffnete Kunstmuseum La Boverie, zu dem eine Partnerschaft mit dem Pariser Louvre besteht. In der Ausstellung „Liège.Chefs-D’Euvre“ präsentiert werden Werke von Ingres, Monet, Pissaro, Picasso oder Leger.

Vom Park Boverie geht es dann zu Fuß über die Brücke zum futuristischen, von Santiago Calatrava entworfenen, Bahnhof Guillemins, wo der Bus zur Rückfahrt wartet. Die Rückkehr ist für 19 Uhr vorgesehen.

Wie bereits üblich, hat die GVM wieder acht verdiente Ehrenamtler der lokalen Flüchtlingshilfe von Diakonie und Caritas eingeladen. Ansonsten betragen die Kosten für die Frühjahrs-Tagestour 45 Euro für GVM-Mitglieder sowie 55 Euro für Nicht-Mitglieder, zahlbar direkt vor Ort im Bus. Der Reisepreis schließt die Stadtführung und die Schiffspassage ein. Verzehr und der Besuch des Kunstmuseums La Boverie sind individuell zu bezahlen.

Da die Buskapazität begrenzt ist, wird eine Anmeldung spätestens bis 30. April empfohlen:  per E-Mail an info@gvm-me.de oder telefonisch unter 0173-5755255.