20-Jähriger bei Raub leicht verletzt: Polizei sucht Zeugen

96
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Foto: Symbolbild (Polizei / Jochen Tack)
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Foto: Symbolbild (Polizei / Jochen Tack)

Kreis Mettmann. In der Nacht zu Samstag, 13. April, sind zwei Männer vor einer Asylunterkunft an der Beckersheide in Hilden angegriffen und beraubt worden. Der Tat vorausgegangen war nach ersten Ermittlungen ein Streit wegen einer Ruhestörung. Die Polizei sucht Zeugen.

Gegen 2.15 Uhr hielten sich zwei Bewohner einer Asylunterkunft (20 und 29 Jahre alt) an der Beckersheide vor der Einrichtung auf. Plötzlich kamen zwei Männer vorbei. Nach ersten Ermittlungen hatten sie sich über die Lautstärke der beiden Zuwanderer beschwert. Die beiden Parteien gerieten darüber in einen Streit. In dessen Verlauf schlug einer der Männer den 20-Jährigen mit der Faust ins Gesicht. Außerdem raubten die beiden Männer das Handy des jungen Mannes.

Die Polizei fahndete sofort nach den beiden Tätern, konnte diese im Nahbereich jedoch nicht mehr antreffen.

Zu den beiden Angreifern liegt keine genaue Personenbeschreibung vor: Sie sollen etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß und dunkel gekleidet gewesen sein. Ob es sich ebenfalls um Bewohner der Unterkunft handelt, ist nicht klar.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 02103 898-6410.