“Entwurf Zukunft”: Neue Sonderausstellung im Museum Ratingen

357
Die
Die "„Papageienhäuser“ in Ratingen-West, 1973. Foto: Fotostudio Blascyk

Ratingen. Das Museum Ratingen, Grabenstraße 21, präsentiert ab Freitag, 12. April, die neue Ausstellung “Entwurf Zukunft. Ratingen-West und das Neue Bauen”. Die Ausstellung ist anschließend bis zum 6. Oktober zu sehen.

Der städtische Raum als urbaner Denk- und Vorstellungsraum wird anhand des Bauprojekts Ratingen-West untersucht. Hierbei werden die intensiven Diskussionen, der Wettbewerb sowie die Utopien der Entstehungszeit in einen Kontext zu parallel und früher entstandenen Großprojekten der Stadtentwicklung gestellt. Baugruppen, Projekte und Stadtplanungskonzepte dokumentieren in der Ausstellung mittels Planmaterialen, Fotografien, Modellen und Schriftstücken die Geschichte und aktuelle Bedeutung von Ratingen-West.

Die Ausstellung ist Teil des Bauhaus-Jubiläums in Nordrhein-Westfalen. „100 Jahre Bauhaus im Westen“ ist ein Projekt des NRW-Ministeriums für Kultur und Wissenschaft und der Landschaftsverbände Rheinland und Westfalen-Lippe. Schirmherrin ist Isabel Pfeiffer-Poensgen, Ministerin für Kultur und Wissenschaft des Landes.