Jubiläum: 10. Ratinger Spieletage am ersten Ferienwochenende

212
Sie laden Spielebegeisterte zu den Ratinger Spieletagen in die Dumeklemmer-Halle ein: Andrea Laumen (Leiterin der Kinder- und Jugendarbeit der Evangelischen Kirchengemeinde Ratingen), Thomas Fedder (Amt für Kultur und Tourismus) und Charlotte Fischer-Simon (Amt für Kinder, Jugend und Familie). Foto: André Volkmann
Sie laden Spielebegeisterte zu den Ratinger Spieletagen in die Dumeklemmer-Halle ein: Andrea Laumen (Leiterin der Kinder- und Jugendarbeit der Evangelischen Kirchengemeinde Ratingen), Thomas Fedder (Amt für Kultur und Tourismus) und Charlotte Fischer-Simon (Amt für Kinder, Jugend und Familie). Foto: André Volkmann

Ratingen. Spannung, Unterhaltung und die neuesten Spiele testen – wer noch ein lohnenswertes Ziel für das erste Ferienwochenende sucht, ist bei den Ratinger Spieletagen bestens aufgehoben. Am Samstag, 13. April, und Sonntag, 14. April, dreht sich in der Stadthalle, Schützenstraße 1, jeweils von 10 bis 18 Uhr alles um Gesellschafts- und Brettspiele.

Jung und Alt, Gelegenheitsspieler und Experten können dann zwei Tage lang neue und bewährte Spiele ausprobieren – und sich anlässlich des Jubiläums auf weitere Höhepunkte freuen.

Ein kurzer Rückblick: Bis zum Jahr 2008 fand im Haus am Turm regelmäßig eine kleine Spieleausstellung statt. Doch die Räumlichkeiten wurden zu klein und unter der Leitung eines neuen Organisationsteams wurden ab 2010 die Spieletage als zweitägige Veranstaltung in der Stadthalle ins Leben gerufen, die jährlich über 2000 Besucher anlocken. Im Laufe der vergangenen Jahre sind die Spieletage kontinuierlich gewachsen. Zum Jubiläum stellen 54 Verlage und 20 Spieleautoren ihre Spiele aus und stehen allen Besuchern mit Rat und Tat zur Seite. „Damit ist die Stadthalle voll ausgelastet und wir sind ausgebucht.“, vermeldet Thomas Fedder vom Amt für Kultur und Tourismus. Zusammen mit dem Amt für Kinder, Jugend und Familie sowie der Evangelischen Kirchengemeinde Ratingen organisiert er von Beginn an die Spieletage. Unterstützt werden sie von einem Team von rund 60 ehrenamtlichen Helfern.

Zum Jubiläum haben sie noch ein paar weitere Höhepunkte und Neuerungen vorbereitet. So stellt die Mädchengruppe des „JuTu“, der Jugendtreff der Evangelischen Kirchengemeinde, unter fachkundiger Anleitung eine dreistöckige Jubiläumstorte her, die nicht nur bestaunt, sondern auch probiert werden kann. Des Weiteren hat ein ehrenamtlicher Mitarbeiter des „JuTu“ eine Kassensoftware entwickelt, welche die Abläufe des „Bring & Buy“-Flohmarktes deutlich verbessert. Die Erlöse des diesjährigen Flohmarktes gehen an die Ratinger Stiftung „Zukunftskinder“.

Für den feierlichen Anlass haben außerdem drei Spieleautoren besondere Jubiläumsspiele entwickelt: Der „Dumeklemmer-Citylauf“ von Martin Schlegel, „Ratingen 10“ von Daniel Bernsen und das „Ratingen Speed Puzzle“ von Jörg von Rüden werden bei den Spieletagen der Öffentlichkeit präsentiert.

Die jungen Besucher können sich zudem über das Spielmobil Felix, die Kleinkinderkrabbelecke, ein Glücksrad mit vielen Gewinnen und über die Verlosung von Spielen freuen, die von Spieleverlagen gespendet wurden. Im an die Stadthalle angrenzenden Restaurant wird für das leibliche Wohl der Besucher gesorgt. Der Eintritt zu den Spieletagen ist an beiden Tagen frei.