Spende an Pro Mobil für Aquafitness und Musikprojekt

279
Stefan Grüneisen, Geschäftsführer Dohm-Huly, Dr. Manfred Bachmann, Vorsitzender Pro Mobil, Stefanie Röcher, Koordinatorin Freizeitbereich Pro Mobil, und Stefanie Thormeyer, Betriebswirtin Pro Mobil bei der Spendenübergabe. Foto: Pro Mobil
Stefan Grüneisen, Geschäftsführer Dohm-Huly, Dr. Manfred Bachmann, Vorsitzender Pro Mobil, Stefanie Röcher, Koordinatorin Freizeitbereich Pro Mobil, und Stefanie Thormeyer, Betriebswirtin Pro Mobil bei der Spendenübergabe. Foto: Pro Mobil

Velbert. Stefan Grüneisen, Geschäftsführer des Malerbetriebs Dohm-Huly aus Velbert, war jetzt bei Pro Mobil zu Gast, um ein Paket, gefüllt mit Sportgeräten für das Sportangebot „Aquafitness“ von Pro Mobil zu überreichen. Außerdem spendete der Malerbetrieb weitere 600 Euro für ein inklusives Musik-Kunst-Theaterprojekt.

Stefanie Röcher, Koordinatorin des Freizeitbereiches bei Pro Mobil, freute sich über die Spende, da diese direkt den Menschen mit Behinderung zu Gute kommt und schon beim nächsten Training der Gruppe zur Verfügung steht.

Dr. Manfred Bachmann, erster Vorsitzender des Vereins Pro Mobil, begrüßte Stefan Grüneisen und berichtete über die Aktivitäten des Vereins.

Zusätzlich spendete die Dohm-Huly 600 Euro für ein kommendes inklusives Musik-Kunst-Theaterprojekt, welches Pro Mobil gemeinsam mit der Realschule in Heiligenhaus plant. Von dieser Geldspende sollen spezielle Harfen angeschafft werden, die auch Menschen mit kognitiven Einschränkungen die Möglichkeit geben, solche ein Instrument zu erlernen.

Nicht nur Pro Mobil feiert dieses Jahr sein 50-jähriges Jubiläum, auch die Firma Dohm-Huly besteht diese Jahr 111 Jahre. Der Malerbetrieb plant die Beteiligung an „11+1“ Projekten, wobei 11 Projekte karikativen Zwecken zu Gute kommen und das „Plus-Projekt” am Jahresende genutzt werden soll, um für die Mitarbeiter eine Feier zu veranstalten.