„Typisch Neanderland“: Drei weitere Betriebe wurden ausgezeichnet

154
Landrat Thomas Hendele (m.) hat Urkunden an die ausgezeichneten Betriebe übergeben. Foto: Kreis Mettmann
Landrat Thomas Hendele (m.) hat Urkunden an die ausgezeichneten Betriebe übergeben. Foto: Kreis Mettmann

Kreis Mettmann. Drei weitere Betriebe dürfen ihre regionaltypischen Angebote ab sofort mit dem Siegel „Typisch Neanderland“ versehen.

Lammfleisch und Apfelsaft, Fruchtaufstriche und regionale Gerichte – all das wird im Kreis Mettmann hergestellt und darf ab sofort das Siegel „Typisch Neanderland“ tragen. Landrat Thomas Hendele freute sich jetzt, die Urkunden an Stefanie Lamberti aus Wülfrath, Heike Hungenberg und Dagmar Tiedeck aus Langenfeld sowie Ursula Blum und Harry Hillus aus Mettmann zu übergeben.

Stefanie Lamberti wurde gleich zweifach ausgezeichnet: Eine Urkunde erhielt sie als Hersteller für Lammfleisch ihrer Bioland-Schäferei Lamberti. Bei der Urkundenübergabe dabei war auch das nur zu naturpädagogischen Zwecken eingesetzte Walliser Schwarznasen-Lamm August, das Stefanie Lamberti liebevoll auf ihrem Arm trägt. Die anderen 60 Land- und Fleischschafe stehen artgerecht und im Einklang mit der Natur auf Weiden in Mettmann und Wülfrath. Verkauft wird das hochwertige Lammfleisch zurzeit ausschließlich auf telefonische Bestellung unter 0152-53915862. Außerdem ist Apfelsaft von Bäumen aus Velbert und Wülfrath erhältlich.

Als ausgezeichnetes Landerlebnis bietet Stefanie Lamberti mit ihrer Firma Die Naturentdecker (www.die-naturentdecker.de) Aktivitäten rund um die Natur für Kinder an, z. B. Erlebnis-Pakete wie Spurensuche oder Naturrallye.

Heike Hungenberg und Dagmar Tiedeck haben aus ihrer Leidenschaft für Marmelade einen Beruf gemacht. Deshalb lautet ihr Motto „Mit Liebe gemacht“. Die beiden Damen bieten unter dem Namen „FruchtNatur“ Fruchtaufstriche mit 62% Fruchtanteil für jeden Geschmack an und stellen diese sogar auf Kundenwunsch her. Es gibt beerige, besondere, traditionelle und jahreszeitliche Fruchtaufstriche. Das verwendete Obst stammt aus Langenfeld und Umgebung. Gefertigt wird in einer Gastronomieküche in Monheim am Rhein, der Vertrieb erfolgt in Langenfeld und online unter www.fruchtnatur.de.

Aber auch auf Gut Holterhof in Hilden und bei Obst & Gemüse Modemann in Langenfeld sind die Fruchtaufstriche erhältlich. Ursula Blum und Harry Hillus führen die Brasserie La Pieve in der historischen Oberstadt in Mettmann. Ihre Passion gilt der gutbürgerlichen Landhausküche mit frischen Produkten aus der Region und genau dafür erhalten sie die „Typisch Neanderland“-Urkunde als Gastgeber. Mettmanner Krüstchen, Möhrengemüse bürgerlich, Kartoffelsuppe und viele andere regionaltypische Gerichte sind auf der Speisekarte zu finden: www.la-pieve-brasserie.de.

„Typisch Neanderland“ ist ein von der Europäischen Union und vom Land Nordrhein-Westfalen gefördertes Projekt, das dem Zugang von kleinen und mittleren Unternehmen in den touristischen Maerkt und der Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit dieser Betriebe dient. Der Schwerpunkt liegt auf dem Genuss-Segment als Ergänzung zu den weiteren Produktlinien des Neanderlandes. Ausgezeichnet werden Hersteller, Gastgeber und Anbieter von Landerlebnissen, die sich um das Qualitätssiegel bewerben und bestimmte Kriterien erfüllen. Informationen unter www.neanderland.de/regionalgeniessen/typischneanderland.