Chancen vergeben, dennoch gewonnen: Einigkeit siegt gegen Union Wuppertal

78

Wülfrath. Der TSV Einigkeit Dornap-Düssel hat das Spiel gegen den TSV Union Wuppertal mit 4:0 gewonnen.

Nach einer knappen Viertelstunde trafen die Gallier zum ersten Mal. Es war David Czaja, der mit einem strammen Schuss ins Schwarze traf. Der Gast bemühte sich zwar, konnte aber keinerlei gefährliche Situationen für die Dornap-Düsseler Hintermannschaft herausspielen. So war es nur eine Frage der Zeit, bis der zweiteTreffer für den Tabellenzweiten fallen würde. In der 29. Spielminute profitierte Patrick Stelzer von einem weiten Abschlag seines Torhüters Marvin Scholl, der windunterstützt bis an den Wuppertaler Strafraum flog. Patrick Stelzer erzielte das längst verdiente 2:0. Als Antonio Stelzer bereits drei Minuten später zum 3:0 traf, war das Spiel bereits früh entschieden. Bei diesem Spielstand blieb es bis zur Halbzeit.

Kurz nach Wiederbeginn war es Joshua Effenberger, der zum 4:0 vollstreckte. Danach verflachte das Spiel. Die Dornap-Düsseler erspielte sich zwar noch eine Reihe von Torchancen, aber es fehlte die letzte Konsequenz vor dem Tor. Andererseits gelang den Gästen so gut wie nichts. In der 85. Spielminute konnte der Gast einen gegnerischen Angriff nur noch durch ein Foul im eigenen Sechzehnmeterraum stoppen. Den fälligen Elfmeter verwandelte Niklas Bartl, wenn auch erst mit dem Nachschuss.

„Das war zwar ein deutlicher Sieg, allerdings gegen eine schwache Gastmannschaft. Wenn wir unsere Chancen besser ausgespielt hätten, dann hätten unsere Gäste ihr Waterloo erleben können,“  stellte der Vorstand der Einigkeit fest.

Es war insgesamt gesehen ein verdienter Arbeitssieg, mehr aber auch  nicht. Am kommende Sonntag wird die Mannschaft in Beyenburg sicher mehr gefordert werden.

Die zweite Mannschaft siegte souverän mit 6:1 gegen den ASV Mettmann II, wobei Marcel Brocks sich als zweifacher Torschütze auszeichnen konnte.