TBW kann in Mettmann aufsteigen

250
Kann am Samstag schon den Aufstieg mit seiner Mannschaft schaffen: TBW-Trainer Christian Paul Foto: Mathias Kehren
Kann am Samstag schon den Aufstieg mit seiner Mannschaft schaffen: TBW-Trainer Christian Paul. Foto: Mathias Kehren

Wülfrath/Mettmann. Im Auswärtsspiel bei Mettmann-Sport 2 kann Handball-Landesligist TB Wülfrath am Samstag den direkten Wiederaufstieg in die Verbandsliga klar machen. 

Derby in Mettmann! Auch wenn die Handballer des TB Wülfrath diesmal “nur” auf die 2. Mannschaft der Hausherren von Mettmann-Sport treffen, elektrisiert dieses Landesliga-Derby bereits im Vorfeld die Fans in beiden Lagern.

Dies allerdings nicht nur wegen der langen Konkurrenz beider Vereine, sondern auch aufgrund der Tatsache, dass die Wülfrather mit einem Sieg bereits fünf Spieltage vor Saisonende den Aufstieg perfekt machen könnten.

Die Mettmanner hingegen stehen als Aufsteiger lediglich einen Punkt vor dem ersten Abstiegsplatz und benötigen ebenfalls noch jeden Punkt, um nicht doch noch den Gang in die Bezirksliga antreten zu müssen.

Den Wiederaufstieg vor Augen: TBW-Trainer Stefan Graedtke. Foto: Mathias Kehren
Den Wiederaufstieg vor Augen: TBW-Trainer Stefan Graedtke. Foto: Mathias Kehren

Beste Voraussetzungen also für ein Derby, in das die Kalkstädter nicht nur aufgrund des hohen Hinspiel Erfolges als Favorit gehen. “Wir können uns nichts Schöneres vorstellen, als in einem solchen Lokalderby den Aufstieg perfekt zu machen”, hört man allenthalben aus dem Umfeld des Turnerbundes, der trotz immenser Personalprobleme eine tolle Saison spielt und den Betriebsunfall des Abstiegs aus der Verbandsliga unter dem neuen Trainerduo Christian Paul und Stefan Graedtke längst hat vergessen lassen.

Allerdings sind die Gäste weit davon entfernt, die Kreisstädter zu unterschätzen, denn erstens haben Derbys ja bekanntlich eigene Gesetze, und zweitens kann es sein, dass die Gastgeber durch den einen oder anderen Spieler der “Ersten” unterstützt werden.

Spannung ist also garantiert, wenn am Samstag um 15.30 Uhr der Anpfiff im Herrenhaus ertönt.