Jugendliche Räuber überfallen Kiosk: Festnahme

151
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Foto: Symbolbild (Polizei / Jochen Tack)
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Foto: Symbolbild (Polizei / Jochen Tack)

Kreis Mettmann. Am Sonntagabend, 17. März, hat die Polizei drei Jugendliche im Alter zwischen 15 und 17 Jahren festgenommen, die einen Kiosk in Erkrath-Hochdahl überfallen und dabei den 21-jährigen Angestellten angegriffen haben.

Gegen 19.40 Uhr betraten drei vermummte Jugendliche einen Kiosk an der Beckhauser Straße in Erkrath-Hochdahl. Zwei der jungen Männer attackierten sofort den 21-jährigen Angestellten und prügelten mit Fäusten auf ihn ein. Der dritte Täter öffnete derweil die Kasse des Kiosks und entnahm daraus das Bargeld.

Anschließend flüchteten zwei Angreifer, ohne Beute zu Fuß in Richtung Karschhauser Straße. Sie konnten kurz darauf im Rahmen der polizeilichen Fahndung von einer Streifenwagenbesatzung im Bereich der Straße Eickert festgestellt und vorläufig festgenommen werden. Unterdessen gelang es dem Mitarbeiter, den dritten Täter bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Unterstützt wurde der 21-Jährige dabei von dem Mitarbeiter eines Sicherheitsunternehmens, der den Überfall bemerkte und dem jungen Angestellten zur Hilfe eilte.

Bei der Durchsuchung der drei Festgenommenen im Alter von 15, 16 und 17 Jahren fanden die Beamten unter anderem einen Schlagring, eine Sturmhaube sowie Handschuhe. In ihrer Vernehmung haben die drei Jugendlichen die Tat gestanden. Sie wurden anschließend den Erziehungsberechtigten übergeben.