SC Velbert gewinnt Derby bei der SSVg

849
In der 65. Minute setzte sich SC-Stürmer Robin Hilger im Strafraum durch und erzielte das 1:0 für den SC Velbert. Foto: Mathias Kehren
In der 65. Minute setzte sich SC-Stürmer Robin Hilger (17) im Strafraum durch und erzielte das 1:0 für den SC Velbert. Foto: Mathias Kehren

Velbert. Die SSVg Velbert hat ihr Heimspiel am Sonntag gegen den SC Velbert mit 0:1 verloren. Damit feiert der SC den zweiten Derbysieg im Laufe der aktuellen Spielzeit.

Das mit Spannung erwartete Stadtderby zwischen der SSVg und dem SC Velbert fand vor einer stimmungsvollen Kulisse statt. Rund 2.200 Zuschauer verfolgten das Duell der beiden Oberligisten in der Christopeit Sport Arena. Extra zum Derby sorgte auch der Fanclub der SSVg Velbert mit einer sehenswerten Choreografie für eine ganz besondere Atmosphäre.

Die Zuschauer sahen eine umkämpfte erste Halbzeit. Sehenswerte Spielzüge blieben auch aufgrund des holprigen Platzes Mangelware. So sorgten unter anderem Distanzschüsse für die ein oder andere Torannäherung. Maximilian Wagener und Aliosman Aydin verfehlten das gegnerische Tor nur knapp.

Auch in der zweiten Halbzeit zeigte sich das gewohnte Bild. Der SC Velbert stand in der Defensive äußerst kompakt und hatte nahezu in jeder Spielsituation genügend Spieler hinter dem Ball, sodass die Mannschaft von SSVg-Trainer Alexander Voigt nur selten eine Lücke durch die gegnerische Abwehr fand.

Der Matchplan von SC-Trainer Ralf vom Dorp ging dann rund eine halbe Stunde vor dem Schlusspfiff perfekt auf. Aus einer starken Defensive, sollten vereinzelte Nadelstiche gesetzt werden, und dies gelang SC-Stürmer Robin Hilger. Der Torjäger behauptete sich im Strafraum der SSVg Velbert und erzielte die 1:0-Führung aus Sicht der „Clubberer“.

Für die „Blauen“ wurde es auf dem schwer bespielbaren Rasenplatz nun immer kniffliger, zu klaren Ausgleichschancen zu kommen. Zwar kam die SSVg noch das ein oder andere Mal in den Strafraum der Gäste, doch immer wieder war ein Akteur des SC Velbert zur Stelle und vereitelte somit einen möglichen Ausgleich. Dementsprechend erfolglos blieb die Schlussoffensive der „Blauen“, sodass der SC Velbert das Velberter-Stadtderby mit 1:0 für sich entschied.

Die SSVg steht nach der Niederlage nun mit 38 Punkten auf dem fünften Tabellenplatz der Oberliga Niederrhein. Der SC sammelt durch den zweiten Derbysieg in dieser Spielzeit drei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Als Tabellenzwölfter hat das Team von Ralf vom Dorp 27 Zähler auf dem Konto und nun fünfPunkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz.

SSVg: Sprenger- Schiebener, Haas, Abdel Hamid, Mondello- Machtemes (85.Simpson), Wagener (65.Sahin), Spinrath, Talarski, Coruk (65.Nnaji)- Aydin

SC: Garweg- Rec (70.Sumbunu), Burczyk, Schulz, Stuckart (88.Flotho), Hilger, Tekadiomona, L.Hilger, Yildiz, Bayraktar (80.Mumcu), Lange

Tore: 0:1 Hilger (64.) Zuschauer: 2.238