Der elfte Poetry-Slam findet im WüRGer Club statt

130
11. Poetry-Slam: Die Organisatoren versprechen die
11. Poetry-Slam: Die Organisatoren versprechen die "die Crème de la Crème der deutschsprachigen Slam-Szene". Foto: WüRG

Wülfrath. Am Samstag, 23. März, findet im WüRGer Club, Hammerstein 5, ab 20 Uhr der elfte Poetry-Slam statt.

“Der Wülfrather Poetry Slam zählt zu den beliebtesten Reihen im Kreis”, heißt es seitens der Veranstalter. Bereits zum elften Mal findet das Format, das durch Wortgewalt, Sprachextase und Rock’n’Roll mit Buchstaben besticht, statt.

Nach zehn Ausgaben steht nun der nächste Höhepunkt dieser Erfolgsgeschichte bevor: der Umzug in den Club der WüRG. Zu diesem einzigartigen Anlass sei nur die “Crème de la Crème” der deutschsprachigen Slam-Szene geladen, verkündigen die Organisatoren. In einer spektakulären Show sollen das gesprochene Wort, die WüRG und Wülfrath zelebriert werden.

Mit dabei sind Marten DeWall, Samuel Kramer, Yannick Steinkellner, Sylvie LeBonheur und Anna Teufel. Die Moderation übernimmt Jan Schmidt.

Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr, Einlass ist ab 19.30. Eintrittskarten sind an der Abendkassen und im Vorverkauf unter tickets.wuerg.com sowie im Genißerstreff Schlüter zum Preis von sieben Euro erhältlich.