Auf der Flucht verlorenes Handy wird Ladendieb zum Verhängnis

316
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Foto: Symbolbild (Polizei / Jochen Tack)
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Foto: Symbolbild (Polizei / Jochen Tack)

Ratingen. Am Mittwoch, 13. März, hat die Polizei in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Berliner Straße in Ratingen einen 21 Jahre alten Mann vorläufig festgenommen. Dem Ratinger wird zur Last gelegt, in einem Supermarkt an der Straße “Am Sandbach” einen Ladendiebstahl begangen zu haben. Außerdem stellten die Beamten Drogen bei dem 21-Jährigen sicher.

Gegen 15.15 Uhr wurde die Polizei zu einem großen Supermarkt am Sandbach gerufen. Ein Ladendetektiv hatte dort in dieser Woche schon mehrfach einen Ladendiebstahl über die Videoüberwachung beobachtet. Auch am gestrigen Mittwochnachmittag war wieder ein verdächtiger Mann zwischen den Regalen des Supermarktes zugange. Ob es sich dabei um denselben Ladendieb handelt, wie an den Tagen zuvor, ist aktuell Gegenstand der Ermittlungen.

Diesmal konnte der Ladendetektiv den Dieb zwar ansprechen, dennoch gelang es dem Mann aber, zu flüchten. Dabei verlor er nicht nur seinen Beutel voller Diebesgut, sondern auch sein Handy. Der Ladendetektiv schaltete nun die Polizei ein, welche sofort im Umfeld des Supermarktes nach dem Täter fahndete sowie das Handy sicherstellte. Im Nahbereich konnten die Beamten den Mann jedoch zunächst nicht antreffen.

Am Abend erschien dann ein Mann in dem Supermarkt und gab an, er suche nach dem Handy seines Sohnes, welches dieser in dem Supermarkt verloren habe. Schnell stellte sich heraus, dass es sich bei dem Handy um das des Ladendiebs handeln musste. So konnte die Wohnanschrift des vermeintlichen Ladendiebs ermittelt werden.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Düsseldorf durchsuchten die Beamten daraufhin die Wohnung des Tatverdächtigen. Dabei trafen sie nicht nur auf den mutmaßlichen Ladendieb, einen 21-jährigen Ratinger, sondern sie stellten auch Gegenstände im Wert von rund 1.000 Euro sicher, darunter eine Spielkonsole, Videospiele, eine Armbanduhr, Kleidung und eine Bluetooth-Box. Zudem fanden die Beamten in einer Plastiktüte in der Wohnung eine nicht geringe Menge Cannabis.

Der 21-jährige Ratinger ist in der Vergangenheit bereits mehrfach wegen Eigentums- und Drogendelikten polizeilich in Erscheinung getreten und hat auch deshalb schon in Haft gesessen. Er wurde vorläufig festgenommen und dem Polizeigewahrsam in der Polizeiwache Ratingen zugeführt.

Derzeit ist auch Gegenstand der Ermittlungen, ob er für die vorangegangenen Ladendiebstähle in dem Supermarkt verantwortlich ist und ob es sich bei den sichergestellten Asservaten um das Diebesgut aus diesen Ladendiebstählen handelt. Auf den Ratinger warten nun Strafverfahren wegen Ladendiebstahls und des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.