WüRG lädt ein zu Pink-Floyd-Band

218
"Prinz Floss" spielen am Samstagabend bei der WüRG Songs von Pink Floyd. Fotorechte: WüRG

Wülfrath. Die Wülfrather Rockmusiker-Gemeinschaft (WüRG) lädt ein zu einem Konzert am Samstag, 16. März: „Prinz Floss spielt Pink Floyd”.

“Bass, Gitarren und zwei Stimmen … Udo Prinz und Gunnar Floss sind Blutsbrüder und gehören zum Stamm der ‘Floydiander'”, schreibt die WüRG. “Sie sind keine Rot-, sondern Pinkhäute, sie begraben das Gilmour-Waters-Kriegsbeil und verstehen sich als Medizinmänner für das Ohr.”

Die Ankündigung der WüRG weiter: “‘Wish you were here’ ist nicht nur einer der meistgecoverten Songs, sondern auch eine Bitte von ‘Prinz Floss’ an alle die Menschen, die sich Pink Floyd akustisch nicht vorstellen können.

“Auf Konzerten von Prinz Floss”, so sagte mal ein Zuhörer, “hört man die Entstehung eines jeden Songs von Pink Floyd.” Denn ihre Kunst ist es, den musikalischen Makrokosmos der Floyd-Songs in einen Mikrokosmos zu verwandeln. “Prinz Floss” gelingt es dabei, die Seele der Songs in einer Zweisamkeit wiederzugeben, wie man sie noch nie gehört hat.”

Das Konzert findet am Samstag, 16. März, im WüRG-Haus, Hammerstein 5, in Wülfrath statt. Einlass 19.30 Uhr, Beginn. 20 Uhr.

Eintrittskarten gibt es für acht Euro im Vorverkauf unter tickets.wuerg.com oder bei Schlüter sowie für zehn Euro an der Abendkasse.