Proppenvoll: Karneval in Heiligenhaus

6677
Proppenvoll ist es in Heiligenhaus beim Karnevalszuges am Nelkensamstag. Foto: Mathias Kehren

Heiligenhaus. Während andere sich noch sorgen, ob der Sturm vielleicht ihren Rosenmontagszug wegbläst, feiert Heiligenhaus Straßenkarneval am Nelkensamtag unter – zumindest beim Start noch – blauem Himmel.

Erst zum vierten Mal ruft der 2015 gegründete Verein “Heljens-Jecken” zum Umzug, aber die Menschen strömen zu Tausenden in die Innenstadt, als würde es diesen Zug schon Jahrzehnte geben. Gegen 14 Uhr ist auf der Haupstraße vor dem Rathaus kein Durchkommen, so dass man sich fragt, wie hier gleich ein Karnevalszug durchpassen soll.

Von der Bayernstraße aus setzen sich 31 Wagen und Fußgruppen in Bewegung. Und es wird voll und voller am Straßenrand. Das “Dschunkelcamp” weiß: Dümmer geht immer! Gleich zwei Gruppen beschäftigen sich mit der Zukunft des Heljensbades. “Schön oder günstig?”, fragt die DLRG.

Andere feiern Geburtstag im Zug: 150 Jahren werden der TV Heiligenhaus und die Feuerwehr, 125 Jahre der TuS Hetterscheidt. Schlümpfe sind am Start, CDU und SPD auch, und zum Schluss kommt die “MS Jeck”.

Und für die Veranstalter ist der Umzug 2019 einmal mehr der Beweis, dass sie goldrichtig lagen, den Verein Heljens-Jecken ins Leben zu rufen: An diesem Nelkensamstag können sie in Tausende glücklich-strahlende Gesichter blicken.