Leicht verletzt wurde eine Siebenjähriger bei einem Verkehrsunfall in Velbert

164

Velbert. Am Mittwochmorgen, 6. Februar, gegen 7.50 Uhr, wurde im Kreuzungsbereich der Sternbergstraße/ Schwanenstraße in Velbert ein siebenjähriger Junge von einem Auto erfasst und leicht verletzt, so die Polizei.

Nach Angaben von Zeugen rannte der Junge, trotz roter Fußgängerampel, auf die Fahrbahn. Eine 62-jährige Nissan-Fahrerin, die mit ihrem Auto die Sternbergstraße in Richtung Friedrichstraße befuhr und den Kreuzungsbereich bei Grünlicht passierte, konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern, berichtet die Polizei.

Der Junge prallte gegen die linke Fahrzeugseite des Nissan, stürzte aber nicht zu Boden, sondern rannte noch bis zum Gehweg. Geschockt und mit leichten Verletzungen am Bein blieb er dort stehen. Der Schüler wurde anschließend mit dem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. An dem Nissan entstand kein Sachschaden.