Erste Netzwerk-Messe für Firmen der Schlüsselregion

239
Am Stand von Druckluft Schmitz konnten Besucher einen virtuellen Blick in einen voll ausgestattet Druckluft-Container werfen. Foto: Mathias Kehren
Am Stand von Druckluft Schmitz konnten Besucher einen virtuellen Blick in einen voll ausgestattet Druckluft-Container werfen. Foto: Mathias Kehren

Velbert/Heiligenhaus. Zum ersten Mal veranstaltete die Schlüsselregion e.V. eine Netzwerk-Messe, bei der sich Firmen aus Velbert und Heiligenhaus präsentieren konnten. So leistet der Unternehmensverband einen weiteren Beitrag zur Förderung der lokalen Wirtschaft.

16 Aussteller präsentierten sich mit ihren Produkte und Dienstleistungen auf der ersten Netzwerk-Messe der Schlüsselregion im Forum Niederberg in Velbert. Über 100 Besucher aus Firmen der industriellen Wertschöpfungskette kamen, um sich bei den Ständen zu informieren und mit Lieferanten und Dienstleistern neue Kontakte zu knüpfen.

„Wir sind hier, um Kontakte mit unseren Kunden zu pflegen und um unsere Firma in Velbert bekannter zu machen. Das läuft super, wir haben viele gute Gespräche“, erzählt Marion Fritzke, Vertriebsleiterin bei der Druckluft Schmitz GmbH und Ausstellerin auf der Messe. Sie und ihre Kollegen punkteten bei den Besuchern vor allem mit einer Virtual Reality-Brille, mit der Teilnehmer mittels 3D-Technik einen Druckluft-Container virtuell von innen besichtigen konnten.

Mittelständler der Region zeigen Produkte in lockerer Atmosphäre

Thomas Pieper, Geschäftsführer der Pieper GmbH Schleiftechnik und auch Aussteller der Messe, bringt es auf den Punkt: „Hier können wir in einem netten Ambiente und bei guter Stimmung Kontakte knüpfen und uns mit anderen Unternehmern austauschen.“

An manchen Ständen wurden Exponate begutachtet, bei anderen schon konkrete Fragestellungen diskutiert. Dabei war die Bandbreite der teilnehmenden Firmen groß: Vom Werkzeugmacher über Chemie-Profis, Metallgießer und Speditionen bis hin zu Softwareanbietern, Stahlhändlern und Elektronikfertigungen waren einige Branchen vertreten. Was sie verbindet: Alle sind Teil der Wertschöpfungskette der hiesig verankerten Schloss- und Beschlagindustrie.

Dr. Thorsten Enge, Geschäftsführer der Schlüsselregion e.V. Foto: Mathias Kehren
Dr. Thorsten Enge, Geschäftsführer der Schlüsselregion e.V.
Foto: Mathias Kehren

„Mit der Netzwerk-Messe möchten wir den mittelständischen Firmen in unserem Verein die Chance geben, sich einem Fachpublikum zu präsentieren. So fördern wir die regionale Wirtschaft und bringen Unternehmen zusammen, die sich noch nicht kannten“, erklärt Dr. Thorsten Enge, Geschäftsführer der Schlüsselregion e.V.

Ein Fachvortrag zum bevorstehenden Brexit rundete die Messe ab. Auch dieser stieß auf großes Interesse, gingen die Referenten der IHK Düsseldorf, Robert Butschen und Savas Poyraz, doch von einem harten Brexit aus, auf den sich derzeit auch manche Firmen der Region vorbereiten müssen.