Neujahrskonzert mit Beifallsstürmen

354
Das
Das "Flora Sinfonie Orchester" nahm die Besucher mit auf eine "italienische Reise". Foto: Kreissparkasse

Heiligenhaus. Zu einer “italienischen Reise” lud die Sparkassenstiftung in die Aula des Immanuel-Kant-Gymnasiums ein. Dort fand am Sonntagnachmittag das 17. Neujahrskonzert statt.

Vor ausverkauftem Haus gastierte das “Flora Sinfonie Orchester” unter der Leitung von Thomas Jung.

Der erst 15-jährige Ferdinand Eppendorf riss mit dem ersten Violinkonzert von Mozart die 630 Gäste zu wahren Beifallsstürmen hin. Im zweiten Teil des Konzerts spielte das Orchester die “Italienische” von Felix Mendelssohn-Bartholdy, unterbrochen von launigen Anekdoten aus Goethes Tagebuch “Italienische Reise”, vorgetragen von WDR-Moderator Michael Struck-Schloen.

Von jeder verkauften Eintrittskarte werden 2,50 Euro für einen guten Zweck gespendet, die Heiligenhauser Sparkassenstiftung rundet diese Summe auf 2.000 Euro auf. Wie in den vergangenen Jahren verdoppelt die Heiligenhauser Unternehmerin Alice Thormälen den Betrag.

Filialdirektor Ulrich Hamacher stellte zu Beginn des Konzerts die Spendenempfänger vor: 1.000 Euro erhält das Theater- und Partnerstadtprojekt “Forget Never”, das im Mai in Heiligenhaus aufgeführt werden soll, mit den restlichen 3.000 Euro soll das Bildungs- und
Freizeitangebot im “Club” gefördert werden.