Neujahrskonzert in Wülfrath

87
Bogdan Baciu und Mikhail Agafonov (r.) begleitet von Stephen Harrison beim Neujahrskonzert im Paul-Ludowigs-Haus. Foto: Mathias Kehren
Bogdan Baciu und Mikhail Agafonov (r.) begleitet von Stephen Harrison beim Neujahrskonzert im Paul-Ludowigs-Haus. Foto: Mathias Kehren

Wülfrath. Am Samstagnachmittag hat das 31. Neujahrskonzert der Kreissparkasse im Paul-Ludowigs-Haus in Wülfrath stattgefunden.

Den Auftakt im mit 500 Besuchern ausverkauften Paul-Ludowigs-Haus machte Mikhail Agafonov. Für “Freunde, das Leben ist lebenswert”, begleitet von Stephen Harrison am Konzertflügel, bekam der russische Startenor sofort den frenetischen Beifall des Publikums. Karl-Heinz Nacke, der wie in den Vorjahren die künstlerischer Leitung inne hatte, und Stephen Harrison, Direktor der Rheinoper Düsseldorf-Duisburg, hatten ein Programm zusammengestellt, das die Zuhörer voll auf begeisterte.

Zu den mitwirkenden Künstlern zählten internationale Opernstars. Die Sopranistinnen Adela Zaharia, Preisträgerin des Placido-Domingo-Wettbewerbs „Operalia“ (2017), und die Sopranistin Elena Fink, die von Wuppertal aus den Sprung auf internationale Opernbühnen geschafft hat. Außerdem die Mezzo-Sopranistin Ramona Zaharia, der Bariton Bogdan Baciu und der Tenor Mikhail Agafonov.