Erfolgreiche Workshops zum Jahreswechsel

95
Im Rahmen des „Kulturrucksack“-Programms gab es zum Jahresauftakt einen Rap-Workshop im Jugendzentrum Lux. Foto: Bona Mente e.V.
Im Rahmen des „Kulturrucksack“-Programms gab es zum Jahresauftakt einen Rap-Workshop im Jugendzentrum Lux. Foto: Bona Mente e.V.

Ratingen. Bei zwei kreativen Projekten im Rahmen des Programms “Kulturrucksack” ist rund um den Jahreswechsel gestrickt und “gerappt” worden, jeweils unter der Leitung des Vereins Bona Mente e.V., einem Ratinger Verein für Familien- und Jugendhilfe.

Vom 27. bis 30. Dezember fanden sich die Teilnehmerinnen des Workshops „Wir stricken den Winter“ in den Räumlichkeiten des Vereins an der Düsseldorfer Straße ein. Die Textildesignerin Tatjana Dill führte die Mädchen in die Geheimnisse der Strickerei ein und verhalf jeder von ihnen mit viel Liebe und Geduld zu einem exklusiven Modeaccessoire. Die warmen und kuscheligen Schals wurden pünktlich fertig zum abschließenden Besuch der Eislaufbahn in Düsseldorf.

Nach einer kurzen Pause ging es für das Team des Vereins “Bona Mente” unter der Leitung von Maria Zhukovsky weiter im Jugendzentrum Lux an der Turmstraße. Zehn Mädchen und Jungen kamen vom 2. bis zum 5. Januar zum Rap-Workshop mit dem Rapper Canuto. Gemeinsam schrieben sie den Song “Wir halten zusammen – jeder passt hierein!”, in dem es um Nächstenliebe und Toleranz sowie Akzeptanz in der Gesellschaft geht.

Nach den Aufnahmen im Tonstudio drehte die Kulturrucksack-Gruppe auch noch ein gemeinsamen Musikvideo. Zunächst stellte der Medienprofi Christopher Janetzko das Kamerateam zusammen und gab eine ausführliche technische Einführung. Nach dem Fertigstellen des Drehbuchs ging es dann zum praktischen Teil über. Beim anschließenden Dreh konnten sich die Nachwuchs-Rapper schon wie große Stars fühlen.