Stadtwerke Velbert warnen vor betrügerischen Haustürgeschäften

271
Stadtwerke-Sitz an der Kettwiger Straße in Velbert. Archivfoto: Mathias Kehren
Stadtwerke-Sitz an der Kettwiger Straße in Velbert. Archivfoto: Mathias Kehren

Velbert. Zum wiederholten Male versuchen Betrüger, sich im Namen der Stadtwerke Velbert Zugang zu Haushalten zu verschaffen oder direkt an der Tür einen Stromvertrag mit den Bewohnern abzuschließen. Die Stadtwerke Velbert haben dazu einen Hinweis erhalten und warnen jetzt vor betrügerischen Machenschaften. 

Für die Arbeiten der Stadtwerke Velbert werden in der Regel mit den Kunden vorab telefonisch Termine vereinbart. “Das gilt grundsätzlich”, erklären die Stadtwerke. Kommen die Mitarbeiter der Stadtwerke Velbert ohne vorherige Terminabsprache bei den Kunden vorbei, wie es zum Beispiel bei Zählerablesungen oder Zählerwechseln aus organisatorischen Gründen vorkommt, dann können sich die Kollegen immer als Mitarbeiter der Stadtwerke ausweisen und es fallen keine Kosten an.

Die Stadtwerke Velbert betreiben selbst keine Haustürgeschäfte und raten klar von diesen ab. Dies gilt für alle Strom- und Gasprodukte.

Die Stadtwerke bitten ihre Kunden, sich bei jeglichen derart verdächtigen Aktivitäten an die Stadtwerke zu wenden und diese zu informieren, gegebenenfalls die Vorkommnisse auch der Polizei zu melden. Nur so können betrügerische Machenschaften im Sinne der Velberter Bürger schnellstmöglich unterbunden werden.